Galaxy Note 7 soll Irisscanner besitzen

Naja !47
Das Galaxy Note 7 könnte über zwei gebogene Display-Kanten verfügen
Das Galaxy Note 7 könnte über zwei gebogene Display-Kanten verfügen(© 2016 Twitter/OnLeaks)

Hinweis auf Sicherheits-Feature im kommenden Vorzeigemodell: Das Galaxy Note 7 wird voraussichtlich schon im Sommer das Licht der Welt erblicken, weshalb sich auch die Gerüchte zur möglichen Ausstattung mehren. Aktuell heißt es, dass Samsung das Top-Smartphone mit einem Irisscanner ausstatten könnte.

Der Hinweis auf das Feature des Galaxy Note 7 ließe sich in einer neuen Firmware-Beta finden, die über das Galaxy Beta-Programm bezogen werden kann, berichtet GSMArena. Dort wird offenbar in den Privatsphäre-Einstellungen auch ein Irisscanner als Option aufgeführt. Demnach sei es wahrscheinlich, dass Samsung diese Möglichkeit zum Entsperren mit seinem nächsten Vorzeigemodell anbietet – was voraussichtlich das Note 7 sein wird.

Release im August möglich

Außerdem habe Samsung die Technologie nach Indien eingeführt, wie der Import-Datenbank Zauba zu entnehmen ist. Gut möglich also, dass Samsung den Irisscanner für das Galaxy Note 7 dort testet. Von allen Optionen zum Entsperren eines Smartphones soll der Irisscanner mit Abstand die schnellste sein – und die mit der geringsten Fehlerquote. Bereits im April dieses Jahres gab es das Gerücht, dass der Nachfolger des Galaxy Note 5 mit dieser Technologie ausgestattet sein wird.

Samsung wird voraussichtlich im Jahr 2016 die "6" im Namen auslassen und das nächste Note-Phablet mit S Pen als "Galaxy Note 7" veröffentlichen. Darauf weisen auch bereits mehrere geleakte Teaser für das Smartphone hin. Das Smartphone soll ein 5,8-Zoll-Display besitzen, das über zwei um die Seiten gebogene Display-Kanten verfügt. Auch eine Dual-Kamera ist für das High-End-Gerät im Gespräch. Samsung könnte das Note 7 Gerüchten zufolge schon Anfang August 2016 der Öffentlichkeit vorstellen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.
Galaxy Note FE ist offi­zi­ell: Samsung bestä­tigt Mark­start im Juli
Michael Keller29
Her damit !15Das Galaxy Note FE kommt mit dem smarten Assistenten Bixby
Samsung hat das Galaxy Note FE offiziell angekündigt: Die generalüberholte Version des Phablets wird noch Anfang Juli erhältlich sein.