Galaxy Note 8: Was wir über Samsungs nächstes Top-Smartphone wissen

Her damit !79
Dieses Konzept orientiert sich optisch stark am Galaxy S8 und verpasst dem Galaxy Note 8 eine Dualkamera.
Dieses Konzept orientiert sich optisch stark am Galaxy S8 und verpasst dem Galaxy Note 8 eine Dualkamera.(© 2017 Twitter/@VenyaGeskin1)

Das Akku-Desaster des Note 7 scheint Samsungs großen Smartphones mit Eingabestift nicht nachhaltig zu schaden. Stattdessen laufen die Arbeiten am Galaxy Note 8 auf Hochtouren. 

Wir erinnern uns: Mit den explodierenden Akkus des Note 7 stand die gesamte Note-Serie von Samsung vor dem aus. Und selbst die S-Reihe war angezählt. Doch es kam anders: Das Galaxy S8 überzeugt in Tests und verkauft sich rekordverdächtig. Gleichzeitig kündigt sich mit dem Galaxy Note 8 die Rückkehr des großen Stift-Smartphones an.

Gibt es überhaupt ein Galaxy Note 8?

Bereits im Januar bestätigte DJ Koh, der Chef von Samsungs Mobilsparte in einem Interview, dass die Arbeiten am Galaxy Note 8 begonnen haben. Die Fehler des Note 7 seien gefunden und beseitigt. Außerdem gebe es trotz des Akku-Desasters noch viele treue Fans der Note-Serie, die deswegen auch ihren Namen behalten solle. Die Entwicklung eines neuen Smartphones ist noch keine Ankündigung, aber DJ Koh versprach: Man werde "ein besseres, sichereres und sehr innovatives Note 8 zurückbringen".

Wann kommt das Galaxy Note 8?

Das ist schwer zu sagen. In den vergangenen Jahren präsentierte Samsung die neuen Note-Modelle im August oder Anfang September. Da wäre es naheliegend, dass der Konzern auch das Galaxy Note 8 wieder kurz vor der IFA oder wie das Note 4 sogar direkt auf der IFA vorstellt. Allerdings sollte das Note 7 auch Warnung genug sein, die Entwicklung ordentlich und gewissenhaft abzuschließen – auch wenn das neue Smartphone dann erst zwei, drei Monate später in den Läden stehen würde.

Das Galaxy S8 als Design-Vorbild

Konzepte, wie das Galaxy Note 8 aussehen könnte, existieren schon einige. Doch bisher ist noch kein Foto eines fertigen Gerätes oder eines Bauteils durchgesickert. Optisch dürfte das Galaxy S8 Vorbild für das Note 8 sein. Das würde schmale Rahmen, gebogenen Kanten und eine Mix aus Metall und Glas bedeuten. Für Tasten wird auf der Vorderseite kein Platz bleiben. Die gehört dem "Infinity Display". Man hätte es also mit einem Galaxy S8 Plus mit leicht anderen Proportionen und wenigen Detailänderungen zu tun.

Eine mögliche große Veränderung könnte den Fingerabdrucksensor betreffen. Dessen Platzierung auf der Rückseite des S8 löste nicht gerade Begeisterungsstürme aus. Angeblich könnte Samsung beim Note 8 schon so weit sein, ihn auf der Vorderseite ins Display zu integrieren.

Schnelle Hardware und ein großes Display

Als Prozessor kommen mindestens der Snapdragon 835 oder der Exynos 8895 zum Einsatz. Schon beim S7 und Note 7 setzte Samsung auf die gleiche Hardware. Mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte internem Speicher könnte sich das Note 8 vom S8 absetzen.

Die Iris- und Gesichtserkennung sind für das Note 8 ebenso gesetzt wie ein Super-AMOLED-Display mit gebogenen Rändern, das aber noch größer als beim Galaxy S8 Plus sein muss. Das ist mit 6,2 Zoll allerdings schon sehr groß. 2960 x 1440 Pixel können sich nur noch mit einer 4K-Auflösung übertrumpfen lassen. Wir dürfen also gespannt sein, wie Samsung dafür sorgen wil, dass das neue Note das größte Smartphone im Angebot bleibt. Momentan sind 6,4 Zoll im Gespräch.

Der S Pen

Neben der Größe ist der im Smartphone verstaubare S Pen das wichtigste Merkmal der Note-Modelle. Für das Note 7 hatte Samsung ihm viele neue Funktionen bei der Bedienung spendiert. Schon beim Galaxy S8 hat Samsung eine Dualkamera ausprobiert, aber sich am Ende dagegen entschieden. So könnte es gut sein, dass uns das Note 8 mit zwei Kameras auf der Rückseite erfreut. Spannend bleibt die Frage, wofür Samsung die Dualkamera nutzt? Bokeh-Effekt, Zoom, Weitwinkel-Bilder, bessere Bildqualität oder gar etwas ganz anderes?

Beim Akku des Note 8 wird sich Samsung keine Experimente erlauben. Bisher halten die Batterien des Galaxy S8 allen mutwilligen Zerstörungsversuchen von Youtubern stand. Statt also die Kapazität zugunsten einer längeren Akkulaufzeit zu erhöhen, ist es wahrscheinlich, dass Samsung auf Nummer sicher geht und die gleichen 3500-mAh-Akkus wie im Galaxy S8 Plus verbaut.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 könnte welt­weit für Spei­cher­knapp­heit sorgen
Guido Karsten
Die Einzelteile für ein iPhone müssen in gigantischer Stückzahl produziert werden
Die Massenproduktion des iPhone 8 läuft und das spürt auch Apples Konkurrenz. Offenbar werden bestimmte Speicherchips nämlich weltweit knapp.
Fire­fox Klar auspro­biert: Der Daten­schutz-Brow­ser mit Ad-Blocker
Jan Johannsen
Firefox Klar
Firefox Klar ist Mozillas neuer Android-Browser. Er verfügt über einen Ad-Blocker, legt Wert auf Datenschutz und soll einfach zu nutzen sein.
Sega Fore­ver bringt Game-Klas­si­ker wie Sonic für iOS und Android
Michael Keller
Die Spiele von Sega Forever kommen kostenlos auf Euer Smartphone
Mit Sega Forever kommen gleich mehrere Spiele-Klassiker auf das Smartphone: unter anderem Sonic the Hedgehog als Free-to-play-Game.