Galaxy Note 9: Samsung beginnt mit der Software-Entwicklung

Der Nachfolger des Galaxy Note 8 ist bereits in Arbeit
Der Nachfolger des Galaxy Note 8 ist bereits in Arbeit(© 2017 CURVED)

Samsung legt so langsam los: Mittlerweile haben offenbar die Arbeiten an der Software für das Galaxy Note 9 begonnen. Dieser Umstand lässt zudem auch Rückschlüsse darauf zu, wann der Hersteller sein Top-Smartphone der Öffentlichkeit präsentieren wird.

Gleich zwei Firmware-Versionen für das Galaxy Note 9 sind bei Samsung in Arbeit, will SamMobile in Erfahrung gebracht haben. Die Bezeichnungen lauten wohl N960FXXE0ARB7 und N960FXXU0ARC5. Womöglich ist eine der Versionen für die Ausführung mit Exynos-Chipsatz gedacht, während die zweite Software für das Modell mit Snapdragon-Chip entwickelt wird. Für gewöhnlich veröffentlicht Samsung seine Top-Modelle nicht in allen Regionen mit dem gleichen "System on a Chip" (SoC).

Präsentation Ende August?

Informationen zu den Features, die mit dem Galaxy Note 9 kommen könnten, gibt es bislang noch nicht. Dafür lassen sich andere Dinge aus der Firmware schließen: Samsung hat Anfang April 2017 mit der Software-Entwicklung für das Galaxy Note 8 begonnen, also nahezu im gleichen Zeitraum wie nun bei dem Note 9. Demnach ist davon auszugehen, dass der Nachfolger in diesem Jahr ebenfalls gegen Ende August vorgestellt wird – womöglich sogar etwas früher.

Samsung soll vor einem Jahr mit den Arbeiten an gleich drei Firmwares für das Galaxy Note 8 begonnen haben. Bei dem Galaxy Note 9 sind es offenbar nur zwei Software-Versionen. Vielleicht erscheinen alle Varianten zum Beispiel direkt mit Dual-SIM-Unterstützung? Hierüber lässt sich derzeit nur spekulieren. Was es mit den zwei Firmwares auf sich hat, erfahren wir voraussichtlich spätestens im zweiten Halbjahr 2018.

Weitere Artikel zum Thema
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten
Bixby: Samsungs Sprachas­sis­tent star­tet offi­zi­ell in Deutsch­land durch
Christoph Lübben
Her damit !13Bixby hat ab sofort Verständnis für euch, wenn ihr Deutsch sprechen wollt
Bixby hat eine neue Sprache gelernt: Ab sofort könnt ihr den Samsung-Assistenten auch offiziell auf Deutsch verwenden.
Samsung Galaxy Note 9 erhält Sicher­heits­up­date für Februar 2019
Francis Lido
Samsung spendiert dem Galaxy Note 9 ein Update.
Das Februar-Update für das Samsung Galaxy Note 9 rollt aus. Es sorgt für mehr Sicherheit und optimiert den Nachtmodus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.