Galaxy Note 9: Samsung verhöhnt wieder einmal das iPhone X

Kurz nach der Enthüllung des Galaxy Note 9 hat Samsung neue Spots seiner "Ingenius"-Werbekampagne veröffentlicht. Deren Kernaussage ist die Gleiche wie in den vorangegangen Clips auch: Samsung bietet eine bessere Alternative zum iPhone X.

Dieses Mal hebt der Hersteller die vermeintlichen Vorteile des Galaxy Note 9 hervor: Über diesem Artikel seht ihr den Clip "Power". Zu dessen Beginn sehen wir einen Kunden, der Samsungs neues Flaggschiff als extrem leistungsstark bezeichnet.  Und tatsächlich: Mit dem Exynos 9810 sowie – je nach Ausführung – 6 bis 8 GB RAM ist das Galaxy Note 9 sehr gut ausgestattet. Allerdings bescheinigen erste Tests dem ein Jahre älteren und lediglich mit 3 GB Arbeitsspeicher ausgestatteten iPhone X eine etwas stärkere Leistung.

Samsung erzählt nur die halbe Wahrheit

Auch von Face ID zeigt sich der Samsung-Fan in dem Clip nicht beeindruckt. Als der Apple-Store-Mitarbeiter ihm von der Gesichtserkennung des iPhone X erzählt, verweist er darauf, dass das Galaxy Note 9 ebenfalls eine solche biete Was er verschweigt: Während Apples Flaggschiff euch via Infrarot-Technologie erkennt, setzt Samsung beim Galaxy Note 9 noch auf eine konventionelle 2D-Gesichtserkennung.

Unter diesem Artikel findet ihr den zweiten neuen "Ingenius"-Werbespot. Er heißt "Pen" und um einen Stift geht es darin auch: Eine Kundin fragt den Apple-Store-Mitarbeiter nach dem Unterschied zwischen dem Apple Pencil und dem S Pen des Galaxy Note 9. Als der Angestellte ihr erklärt, dass sich Apples digitaler Eingabestift nur mit iPads nutzen lasse, fragt die Frau verwundert, mit was sie denn dann das iPhone bedienen könne. Dass sie dafür ihre Finger verwenden muss, scheint sie zu enttäuschen.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 9: Das Sicher­heits­up­date für Okto­ber ist da
Sascha Adermann
Das Samsung Galaxy Note 9 erhält ab sofort das Sicherheitsupdate für Oktober
Zwölf kritische Sicherheitslücken schließt Samsung auf dem Galaxy Note 9 mit dem Sicherheitsupdate für Oktober. Auch das Note 8 erhält den Patch.
Samsung Galaxy S9 und Co.: Android Pie kommt frühe­s­tens im Januar 2019
Francis Lido
Peinlich !7Besitezr des Samsung Galaxy S9 müssen wohl noch eine Weile auf Android 9 Pie warten
Samsung lässt sich offenbar Zeit mit dem Update auf Android Pie. Das Unternehmen selbst soll einen Rollout im Frühjahr 2019 angedeutet haben.
Galaxy Note 9 und Co.: Samsung-Spot dreht sich nur um Fort­nite
Sascha Adermann
Der beliebte Battle-Royale-Shooter "Fortnite" (Bild) befindet sich für Android-Geräte noch in der Beta-Phase.
In einem Werbespot von Samsung stehen nicht Galaxy Note 9, Galaxy Tab S4 und Co. im Mittelpunkt: Der Clip zeigt in erster Linie das Spiel "Fortnite".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.