Galaxy Note 9 soll schwerer und ausdauernder sein als der Vorgänger

Das Galaxy Note 9 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das Galaxy Note 9 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen(© 2017 CURVED)

Eines der zahlreichen Gerüchte zum Galaxy Note 9 besagt, dass das Phablet einen sehr großen Akku erhalten wird. Die Anzeichen dafür verdichten sich: Einige, die das Smartphone bereits ausprobiert haben wollen, bestätigten den großen Energiespeicher, wie PhoneArena berichtet.

Den Quellen zufolge soll das Galaxy Note 9 etwas schwerer – und minimal größer – sein als das Note 8. Das Gerät soll 162 mm lang sein, 76,4mm breit und  8,8 mm dick. Das Gehäuse des Vorgängers misst dagegen in der Länge 162,5 mm, in der Breite 74,8 mm und in der Tiefe 8,6 mm. Dementsprechend verliere das Galaxy Note 9 also etwas an Höhe und sei dafür etwas breiter und dicker. Bei den "Tipp-Gebern" handelt es sich offenbar um Redakteure der russischen Webseite Mobile-Review und der niederländischen Online-Publikation Techtastic.

Bessere Kamera und hellerer Bildschirm

Ein Grund für die Gewichtszunahme könnte der größere Akku sein, der im Galaxy Note 9 stecken soll. Den "Testern" zufolge bringe es die Batterie auf eine Kapazität von 4000 mAh. Eine Ladung würde bei erhöhter Helligkeit ausreichen, um eine Video-Schleife zwischen 23 und 25 Stunden lang wiederzugeben.Das QHD-Plus-Display messe in der Diagonale 6,3  Zoll und besitze einen stabileren Rahmen als der Bildschirm des Vorgängers. Darüber hinaus sei es heller – die maximale Helligkeit liege bei 1150 nits. Außerdem stünden mehr Anzeige-Modi zur Auswahl als bisher.

Die Kamera des Galaxy Note 9 soll eine deutlich bessere Bildstabilisierung bieten und lichtempfindlicher sein als ihr Pendant im Note 8. Außerdem soll wie im Galaxy S9 eine variable Blende zum Einsatz kommen. Algorithmen sorgen zudem angeblich für eine bessere Fotoqualität und optimierte AR Emojis. Auch den Preis haben die Redakteure offenbar erfahren: Die Basisversion mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher soll in Europa 999 Euro kosten.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 9 und S8 bekom­men Sicher­heits­up­date für März 2019
Christoph Lübben
Supergeil !5Das Galaxy Note 9 (Bild) und das Galaxy S8 sind nach dem Update besser vor Angreifern geschützt
Kleines Update für zwei große Smartphones: Samsung stattet Galaxy Note 9 und Galaxy S8 mit mehr Sicherheit aus.
Galaxy Note 9: Exklu­si­ver "Fort­nite"-Skin nur noch wenige Tage erhält­lich
Lars Wertgen
Samsung Galaxy Note 9
Käufer eines Galaxy Note 9 oder Galaxy Tab S4 bekommen einen exklusiven "Fortnite"-Skin als Gratis-Zugabe. Das Angebot endet im März 2019.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.