Galaxy Note 9 soll Stereo-Lautsprecher besitzen

Das Galaxy Note 8 besitzt noch keine Stereo-Lautsprecher.
Das Galaxy Note 8 besitzt noch keine Stereo-Lautsprecher.(© 2017 CURVED)

Das Galaxy Note 9 wird offenbar nicht nur mit einem helleren Display und einem größeren Akku ausgerüstet sein – sondern auch mit zwei Lautsprechern: Es wäre damit das erste Smartphone von Samsungs Note-Serie sein, das auch ohne Kopfhörer Stereo-Klang ermöglichen würde.

Samsungs Flaggschiff Galaxy S9 bot bereits Stereo-Lautsprecher, doch das Note 9 wird SamMobile zufolge das erste Gerät der Phablet-Serie des südkoreanischen Elektronikkonzerns sein, das ein solches Klang-Upgrade mitbringt. Auch die Surround-Sound-Technik Dolby Atmos soll das Note 9 an Bord haben, vermuten demnach Insider. Bisher deutet alles darauf hin, dass das Galaxy Note 9 zusammen mit der Galaxy Watch bei einem Samsung-Event am 9. August in New York präsentiert wird. Den Handel erreicht das neue XXL-Smartphone dann offenbar am 24. August.

Hellerer Screen, mehr Akku, bessere Kamera

Wie das Galaxy Note 9 aussehen wird, das scheint ein erstes Pressebild bereits verraten zu haben. Auffällig ist besonders der Fingerabdrucksensor, der jetzt unter der Kamera platziert ist und nicht mehr daneben wie beim Vorgänger Note 8. Zu den technischen Verbesserungen gehören Insidern zufolge fähigere Kamerasensoren, die es euch durch eine größere Lichtempfindlichkeit einfacher machen, Fotos bei Nacht zu schießen. Dazu könnte wohl auch eine verbesserte Bildstabilisierung beitragen. Apropos Nacht: Auch in langen Nächten hält das Note 9 dank eines offenbar 4000 mAh starken Akkus vermutlich länger durch als sein Vorgänger.

Ein Hingucker des Galaxy Note 9 dürfte auch das Display sein, das mit QHD-Plus und mit 6,3-Zoll-Diagonale deutlich heller ausfallen soll. Die Basisausstattung des Phablets scheint ebenfalls bereits festzustehen: Offenbar kommt das Phablet mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher daher. Die neue Technik hat vermutlich seinen Preis – in Europa wird der des Galaxy Note 9 Schätzungen zufolge bei knapp 1000 Euro liegen.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy Note 9: Ab sofort könnt ihr Bixby auf Deutsch auspro­bie­ren
Francis Lido
Beim Galaxy Note 9 befindet sich der Bixby-Button am linken Gehäuserand
Mit der neuen Android-Pie-Beta könnt ihr Bixby auf dem Galaxy Note 9 auf Deutsch nutzen. Besitzer anderer Geräte müssen sich offenbar noch gedulden.
Samsung Galaxy Note 9 erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Note 9 gehört zu den ersten Geräten, die von Samsung das neue Sicherheitsupdate erhalten
Samsung verteilt weiter fleißig den Sicherheitspatch für Dezember 2018. Nach dem Galaxy S9 erhält nun auch das größere Note 9 sein Update.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.