Galaxy Note Edge: Samsung rollt wichtiges Update in Europa aus

Das Galaxy Note Edge kriegt nach rund zwei Jahren das wohl letzte Update verpasst
Das Galaxy Note Edge kriegt nach rund zwei Jahren das wohl letzte Update verpasst(© 2014 CURVED)

Samsungs 2014er Phablet Galaxy Note Edge erhält einen Monat nach dem vorigen Update eine weitere Aktualisierung. Darin enthalten sind nicht nur Googles Sicherheitspatches für Oktober 2016, sondern auch noch eine Reihe praktischer Verbesserungen.

So ist im Changelog die Rede von "Akku-Optimierungen". Die Laufzeit des Galaxy Note Edge dürfte sich nach dem Download des 364 MB großen Updates also verbessern. Überdies haben die Entwickler auch an der Performance geschraubt, die dank effizienterem Speichermanagement verbessert worden sei. Neben den obligatorischen Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes ist zudem der Punkt "Verbesserte Kernfeatures" aufgeführt.

Vielleicht das letzte Galaxy Note Edge-Update

Was sich hinter diesem Eintrag genau verbirgt, lässt Samsung allerdings offen. Das Galaxy Note Edge-Update trägt die Bezeichnung "XXU1DPJ1" und wird als OTA-Update verteilt. Ihr solltet also einen entsprechenden Hinweis erhalten, wenn Euer Smartphone Internetzugriff hat. Falls Ihr bislang keine Benachrichtigung bekommen habt, könnt Ihr auch manuell nachschauen unter "Info zu Gerät | Software-Update".

SamMobile geht davon aus, dass dies das letzte Update für das Galaxy Note Edge sein wird, da Samsung zwei Jahre lang Softwareupdates versprochen hat – und diese Zeit ist fast vorbei. Ein ähnliches Update mit den Oktober-Sicherheitspatches hat Samsung übrigens schon vor Kurzem für das Galaxy Note 4 ausgerollt. Bei beiden Geräten gilt wie immer: Solltet Ihr das Update noch nicht erhalten haben, dürfte es nicht mehr lange dauern, ehe es auch für Euch bereit steht, da die Verteilung zumeist schrittweise erfolgt.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 6 im Tear­down: Robus­tes Smart­phone mit Metall­platte
Das Nokia 6 besitzt eine Metallplatte mit 19 Schrauben
Das Nokia 6 zeigt im Teardown, wieso es so robust ist: Metallplatten schützen die empfindlichen Komponenten vor Erschütterungen und Schäden.
iPhone 8 soll wie Galaxy S8 Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite erhal­ten
Guido Karsten5
Der Fingerabdrucksensor des iPhone 8 könnte sich erstmals auf der Rückseite befinden
Laut bisherigen Gerüchten will Apple den Fingerabdrucksensor des iPhone 8 in das Display integrieren, Vielleicht ist der Plan aber viel langweiliger.
Rollen­spiel-Klas­si­ker Planes­cape Torment für iOS und Android ange­kün­digt
Guido Karsten
Dialoge mit allerhand Charakteren und Kreaturen spielen in "Planescape Torment" eine wichtige Rolle
Beamdog spendiert "Planescape Torment" eine Enhanced Edition samt 4K-Support. Auch Android- und iOS-Nutzer dürfen in das Rollenspiel eintauchen.