Galaxy Note Pro 12.2 LTE erhält Android Lollipop-Update

Her damit !23
Samsung rollt Android Lollipop für das Galaxy Note Pro 12.2 aus
Samsung rollt Android Lollipop für das Galaxy Note Pro 12.2 aus(© 2014 Samsung)

Samsung arbeitet sich weiter durch sein riesiges, kaum durchschaubares Portfolio an Smartphones und Tablets und verteilt fleißig weiter ein Update mit Android Lollipop nach dem anderen: Nun ist auch das Riesen-Tablet Galaxy Note Pro 12.2 an der Reihe.

Zunächst kommt nur die LTE-Ausführung des gigantischen Samsung-Tablets mit 12,2-Zoll-Bildschirm in den Genuss der Aktualisierung auf Android 5.0.2 Lollipop. Aber auch im Fall der reinen WLAN-Version dürfte es nicht mehr lange dauern, bis das Update bereitsteht. Wie SamMobile berichtet, steht die neue Software zunächst in Italien zum Download bereit. Es ist aber davon auszugehen, dass Samsung die Arbeiten an Umsetzungen für weitere Regionen zeitgleich begonnen hat und auch das Galaxy Note Pro 12.2 in Deutschland bald auf den neusten Stand bringen wird.

Nach den Premium-Smartphones folgen die Tablets

Zunächst hatte Samsung die zuletzt erschienenen Premium-Geräte aus seinem Smartphone-Sortiment mit Android Lollipop versehen. Erst kürzlich begannen die Koreaner dann auch damit, Tablets mit der neuen Software auszustatten. Den Anfang machte hier das High-End-Tablet Galaxy Tab S, wobei hier zuerst die WLAN-Variante mit dem Update bedacht wurde.

Die Verzögerung zwischen den Veröffentlichungen der Software-Updates für die unterschiedlichen Varianten des Tab S lag bloß bei etwa einer Woche. Es könnte also womöglich wieder nur einige Tage dauern, bis Android Lollipop auch für die WLAN-Ausgabe des Galaxy Note Pro 12.2 heruntergeladen werden darf.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.