Galaxy S10 mit mehr Leistung und Akku: Samsung bereitet Chip-Produktion vor

Her damit !8
Der Nachfolger des Galaxy S9 wird abermals mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch bieten
Der Nachfolger des Galaxy S9 wird abermals mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch bieten(© 2018 CURVED)

Im Galaxy S9 arbeitet je nach Ausgabe ein Snapdragon-845- oder ein Exynos- 9810-Chipsatz. Beide werden im 10-nm-Verfahren hergestellt. Das Galaxy S10 für 2019 dürfte hingegen mit einem Snapdragon 855 arbeiten, an dessen Fertigungsprozess Samsung offenbar schon fleißig arbeitet.

Laut der südkoreanischen Wirtschaftszeitung Seoul Economic Daily habe Samsung die Arbeiten am Fertigungsprozess für Chipsätze im 7-nm-Verfahren abgeschlossen, berichtet Android Authority. Der nächste Schritt sei es nun, die Produktion für solche Chips, wie den Snapdragon 855 für das Samsung Galaxy S10, vorzubereiten.

Schneller und sparsamer

Dank der engeren Bauweise soll der nächste High-End-Chipsatz von Qualcomm abermals mit weniger Energie betrieben werden können und dabei bis zu 40 Prozent mehr Leistung bieten. Der Energiebedarf des Chipsatzes für das Galaxy S10, das übrigens anders heißen wird, soll 35 Prozent unter dem des Vorgängers liegen. In welchem Maße sich dies auf die Akkulaufzeit von Samsungs Flaggschiff für 2019 auswirkt, ist allerdings noch unklar, da weder die Größe des Akkus noch der Energieverbrauch durch andere Komponenten bekannt ist.

Dem Bericht zufolge setzt Samsung bei seinem Herstellungsprozess für 7-nm-Chipsätze auf eine andere Technologie als Konkurrenten wie GlobalFoundries und TSMC. Da sich die Vorgehensweise des Herstellers aus Südkorea dem Bericht zufolge wohl auch für zukünftige Chipsätze eignet, könnte Samsung auch nach dem Snapdragon 855 noch weitere Aufträge zur Produktion von Chips erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10: Triple-Kamera angeb­lich nur in der Plus-Ausfüh­rung
Francis Lido
Das Galaxy S10 Plus soll ein Objektiv mehr erhalten als sein Vorgänger (Bild)
Das Galaxy S10 erscheint angeblich in drei verschiedenen Varianten. Die größte soll eine Triple-Kamera bieten und das Galaxy S9 Plus beerben.
Galaxy S10 kommt angeb­lich ohne Iris-Scan­ner
Francis Lido
Das Galaxy S9 besitzt noch einen Iris-Scanner
Iris-Scanner adé: Samsung setzt beim Galaxy S10 angeblich auf fortschrittlichere Authentifizierungsverfahren.
Samsung Galaxy S10: Sehen wir hier einen Proto­typ?
Francis Lido
Unfassbar !8Der Display-Rand des Galaxy S10 könnte noch schmaler ausfallen als beim Vorgänger (Bild)
Ein Foto könnte einen Prototyp des Samsung Galaxy S10 zeigen. Das abgebildete Gerät erinnert sehr an das Oppo Find X.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.