Galaxy S10: Preis und Datum für Verkaufsstart vielleicht schon bekannt

Her damit5
Der Nachfolger des Samsung Galaxy S9 könnte ohne Kopfhöreranschluss erscheinen
Der Nachfolger des Samsung Galaxy S9 könnte ohne Kopfhöreranschluss erscheinen(© 2018 CURVED)

Das Samsung Galaxy S10 naht: In knapp drei Monaten soll das nächste Flaggschiff aus Südkorea das Licht der Weltöffentlichkeit erblicken. Aus Großbritannien kommen nun Gerüchte zu den genauen Daten für Veröffentlichung und Vorbestellung – und zum mutmaßlichen Einführungspreis.

Demnach soll Samsung das Galaxy S10 auf einem speziellen Event vor dem Mobile World Congress (MWC) 2019 enthüllen, berichtet Gizmodo UK unter Berufung auf einen "großen Elektronikhändler". Als genaues Datum für die Präsentation nennt die Webseite den 20. Februar. Direkt im Anschluss an die Veranstaltung sollen Nutzer das Smartphone vorbestellen können, bis zum 8. März. Zudem wird ein älteres Gerücht bestätigt: Der Nachfolger des Galaxy S9 soll in drei unterschiedlichen Versionen erscheinen.

Ab 740 Euro erhältlich?

Die Basisversion des Galaxy S10 verfügt angeblich über ein flaches 5,8-Zoll-Display und 128 GB internen Speicherplatz. Der Preis für dieses Modell soll zum Start 669 Pfund betragen, was umgerechnet etwa 740 Euro entspricht. Damit will Samsung offenbar dem iPhone Xr Konkurrenz machen. Die "reguläre" Ausführung des S10 besitzt mutmaßlich einen leicht gebogenen Bildschirm mit der Diagonale von 6,1 Zoll. Als Speicherversionen sollen 128 GB oder 512 GB zur Auswahl stehen. Der Preis liegt angeblich bei umgerechnet 890 beziehungsweise 1100 Euro.

Das Samsung Galaxy S10 Plus soll zur Einführung mit 128 GB Speicherplatz umgerechnet knapp 1000 Euro kosten. Für das Modell mit 512 GB werden offenbar 1220 Euro fällig, für die Version mit 1 TB Speicherplatz rund 1550 Euro. Erst kürzlich hat ein Konzeptdesigner ein Video veröffentlicht, in dem ein 3D-Modell das mutmaßliche Design des Top-Smartphones zeigt. Eine Zusammenfassung der aktuellen Gerüchte zu dem Gerät findet ihr in unserer Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S10 und Co.: Dieses Update lässt die Flagg­schiffe von der Leine
Francis Lido
Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk
Samsung DeX kabellos nutzen – das ist jetzt endlich auch auf Galaxy S20, S10 und Co. möglich. Voraussetzung dafür ist das Update auf One UI 2.5.
Galaxy S10: Update auf One UI 2.5 kann euer Leben retten
Michael Keller
Her damit12Mit One UI 2.5 kommt auch das aktuelle Sicherheitsupdate auf Galaxy S10+ und Co.
Samsung rollt das Update auf One UI 2.5 weiter aus. Nun erhält auch das Galaxy S10 Features, die bislang Galaxy S20 und Note 20 vorbehalten waren.
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit8Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.