Galaxy S10: Triple-Kamera angeblich mit Super-Weitwinkel und optischem Zoom

Das Galaxy Note 9 kommt noch ohne Triple-Kamera aus
Das Galaxy Note 9 kommt noch ohne Triple-Kamera aus(© 2018 CURVED)

Das Samsung Galaxy S10 soll angeblich eine Triple-Kamera bekommen. Nun wurden weitere mutmaßliche Details des Systems bekannt. Die Infos beziehen sich auf die Objektive, deren Auflösung und den Zoom.

Huawei legte mit dem P20 Pro das weltweit erste Smartphone mit drei Linsen auf der Rückseite auf. Marco bezeichnete das Modell in seinem Test als "neuen Kamera-König". Samsung will angeblich nachziehen und das Galaxy S10 ebenfalls mit einer Triple-Kamera ausstatten. Das System setzt sich anscheinend aus einer 12-MP-Weitwinkel-Linse, einem 16-MP-Super-Weitwinkel- und einem Tele-Objektiv zusammen, das mit 13 MP auflöst. Diese Details gehen laut PhoneArena aus einem Bericht der südkoreanischen Publikation ETNews hervor. Genannt wird zudem ein dreifacher optischer Zoom.

Super-Weitwinkel statt Monochrom

Samsung würde demnach auf eine andere Kombination als Huawei setzen. Die Kamera des P20 Pro arbeitet mit einem RBG-Sensor mit 40 MP, einem Tele-Sensor mit 8 MP und einem Monochrom-Sensor mit 20 MP. Samsung steigt also wohl nicht in das Rennen um die meisten Megapixel ein. Das Unternehmen verzichtet zudem auf einen Monochrom-Sensor, setzt dafür aber auf ein Super-Weitwinkel-Objektiv, das Fotografen neue Möglichkeiten bieten dürfte.

Die Samsung-Idee wäre damit vergleichbar mit der, die offenbar auch beim LG V40 verfolgt wird. Im Samsung Galaxy S10 könnte es auf der Vorderseite zudem eine 3D-Kamera geben, die wohl ein ähnliches Feature wie Apples Face ID ermöglichen soll. Konkretes erfahren wir wahrscheinlich im Februar 2019, wenn Samsungs nächstes Flaggschiff präsentiert werden soll.

Weitere Artikel zum Thema
Erhält das Samsung Galaxy S10 fünf Kame­ralin­sen?
Francis Lido
Der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) soll eine Triple-Kamera erhalten
Dualkamera vorne, Triple-Kamera hinten: Diese Ausstattung soll eine Variante des Samsung Galaxy S10 mitbringen.
Galaxy S10 soll besten Finger­ab­druck­sen­sor im Display bieten
Lars Wertgen5
Der Fingerabdrucksensor des Galaxy S9 Plus (Bild) liegt auf der Rückseite – beim S10 soll dieser im Display verbaut sein
Samsung setzt beim Galaxy S10 offenbar auf viel Qualität: Der Fingerabdrucksensor im Display des Smartphones soll der schnellste und sicherste sein.
Galaxy S10: Finger­ab­druck­sen­sor im Display offen­bar doch in allen Model­len
Guido Karsten
Beim Nachfolger des Galaxy S9 Plus kann Samsung sich den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite wohl sparen
Samsung ist sich seiner Sache offenbar sicher: Angeblich werden alle drei Varianten des Galaxy S10 einen Fingerabdrucksensor im Display besitzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.