Galaxy S11: Spendiert Samsung seinem Flaggschiff ein Mega-Feature?

Her damit22
Die Hauptkamera des Galaxy S10 (Foto) soll deutlich weniger Megapixel bieten, als der Sensor des Galaxy S11
Die Hauptkamera des Galaxy S10 (Foto) soll deutlich weniger Megapixel bieten, als der Sensor des Galaxy S11(© 2019 CURVED)

Das Samsung Galaxy S11 könnte deutlich bessere Fotos machen als sein Vorgänger. Offenbar rückt der Hersteller von seiner bisherigen Philosophie ab und schraubt die Kamera-Auflösung in seiner Flaggschiff-Reihe deutlich nach oben.

"Mit hoher Wahrscheinlichkeit nutzt das Galaxy S11 den neuen 108-MP-Sensor", behauptet der für gewöhnlich sehr gut informierte Ice Universe auf Twitter. Damit würde die Hauptkamera des künftigen Samsung-Flaggschiffs mehr als neunmal so viele Megapixel bieten wie das Galaxy S10. Dieses besitzt noch eine 12-MP-Kamera auf. Es handelt sich wohl um das  "substanzielle" Kamera-Upgrade, das der Leak-Experte bereits im Sommer für das S11 angekündigt hatte.

Xiaomi zeigt bereits, was der 108-MP-Sensor leisten kann

Mit dem Super-Kamerasensor sollt ihr vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen hervorragende Fotos aufnehmen können. Er ist aufgrund seiner Größe in der Lage, mehr Licht aufzunehmen als andere Sensoren. Zudem sind 6K-Videos möglich. Einen Eindruck, wie Fotos mit einer solchen 108-MP-Kamera aussehen, gibt euch bereits das Xiaomi Mi Mix Alpha. In dem Smartphone steckt der Sensor ebenfalls.

Dies gilt auch für das Xiaomi Mi Note 10, das derzeit auch mit einem beeindruckenden Super-Zoom für Aufsehen sorgt. Das Galaxy S11 soll ebenfalls einen speziellen optischen Zoom bieten. Besonders soll es auch auf der Vorderseite werden: Eine Patent-Zeichnung deutet auf eine Triple-Kamera für Selfies hin.

Galaxy S11: Von der Mittelklasse inspiriert?

Bewahrheitet sich das Gerücht zum 108-MP-Sensor im Galaxy S11, würde Samsung von seiner bisherigen Strategie abweichen. In seinen Top-Smartphones legte der Hersteller den Fokus bisher fast gar nicht auf Kamera-Sensoren mit möglichst vielen Megapixeln. Diese kamen eher in der Mittelklasse zum Einsatz. Das Unternehmen lässt sich für das Galaxy S11 angeblich auch in anderen Bereichen von der Mittelklasse inspirieren.

Samsung stellte auf seinem Tech Day den neuen Chipsatz Exynos 990 vor, der genügend Leistung für einen 108-MP-Bildsensor bietet. Ob die Performance auch für ein Flaggschiff wie das Galaxy S11 reicht, bleibt jedoch abzuwarten. Zuletzt hieß es, dass in dem Smartphone wohl doch ein anderen Chip stecken wird.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra – Foto gele­akt: So Ultra ist die Kame­raqua­li­tät
Christoph Lübben
Das Galaxy S20 Utra könnte deutlich bessere Fotos machen als die Vorgänger (Foto: Galaxy S10+)
Das Galaxy S20 Ultra trifft mitten ins Auge: Ein geleaktes Beispiel-Foto soll euch zeigen, wie gut die 108-MP-Kamera des Top-Modells ist.
Galaxy S20: Der neue Nacht­mo­dus im direk­ten Vergleich mit dem S10
Christoph Lübben
Die Kamera des Samsung Galaxy S10 soll der des Galaxy S10 nicht in jedem Fall unterlegen sein? Wir zweifeln das an
Fotos auf Twitter sollen die Kameraqualität des Samsung Galaxy S20 zeigen. Demnach ist das Flaggschiff aber nicht immer besser als sein Vorgänger.
Galaxy S20 Ultra: Fast-Char­ging-Fans dürfen sich freuen
Guido Karsten
Her damit8Auch das Zubehör des Galaxy S20 Ultra (inoffizielle Abbildung) wird offenbar High End
Das Galaxy S20 Ultra wird der neue Superlativ im Smartphone-Angebot von Samsung. Das gilt offenbar auch für das beiliegende Ladegerät.