Samsung Galaxy S20 in Pink, aber nicht in Schwarz: Pressebilder geleakt

Die Vorgänger von S20 und S20+ sind beide in Schwarz erhältlich
Die Vorgänger von S20 und S20+ sind beide in Schwarz erhältlich(© 2019 CURVED)

Knapp drei Wochen vor der Enthüllung am 11. Februar sind Pressebilder zum kompletten S20-Lineup durchgesickert. Das Ultra-Modell haben wir euch bereits gezeigt. Nun präsentieren wir euch die Farbvarianten der anderen Geräte – unter anderem das Galaxy S20 in Pink.

Wie das Samsung Galaxy S20 in Pink aussieht, könnt ihr euch in dem ersten Tweet weiter unten anschauen. Die genaue Bezeichnung der Farbe soll "Cloud Pink" lauten, wie Leaker Ishan Argawal verrät. Der zweite Tweet zeigt das Gerät außerdem in Blau ("Cloud Blue") und Grau ("Cosmic Grey"). Auch die Preise kennt Argawal angeblich bereits: Die 4G-Version koste 899 Euro, für die 5G-Variante verlange Samsung 999 Euro.

Erscheint nur das Galaxy S20+ in Schwarz?

In dem dritten Tweet wiederum ist das Samsung Galaxy S20+ zu sehen – und zwar in "Cosmic Grey" und "Cloud Blue". Die pinke Variante ersetzt der Hersteller beim Plus-Modell offenbar durch eine schwarze. Das würde bedeuten: Wer Pink möchte, muss zum kleineren Galaxy S20 greifen. Wer Schwarz bevorzugt, dagegen zum Plus-Modell. Der Preis für Letzteres soll 1099 Euro betragen. Preisschwankungen in Höhe von etwa zehn Euro seien abhängig von der Verkaufsregion aber möglich.

Etwas verwunderlich wäre es schon, wenn das Samsung Galaxy S20 gar nicht in Schwarz erscheint. Diese Farbvariante wäre für viele sicherlich erste Wahl gewesen. Und: Alle Modelle der Galaxy-S10-Reihe sind in Schwarz erhältlich. Denkbar ist, dass noch nicht alle Pressebilder durchgesickert sind. Auch das Galaxy S20 in Pink trudelte mit etwas Verspätung ein. Allerdings schreibt Ishan Argawal, dass es tatsächlich kein schwarzes Modell geben wird.

Die mutmaßlichen Pressebilder bestätigen außerdem ein seit Langem kursierendes Gerücht: Samsung verabschiedet sich offenbar von den extrem kurvigen Displays, für die die S-Serie bislang bekannt war. Bei der S20-Reihe biegen sich die Bildschirme zwar immer noch um die Kanten. Aber nicht mehr so stark wie bei den Vorgängermodellen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra – Foto gele­akt: So Ultra ist die Kame­raqua­li­tät
Christoph Lübben
Das Galaxy S20 Utra könnte deutlich bessere Fotos machen als die Vorgänger (Foto: Galaxy S10+)
Das Galaxy S20 Ultra trifft mitten ins Auge: Ein geleaktes Beispiel-Foto soll euch zeigen, wie gut die 108-MP-Kamera des Top-Modells ist.
Galaxy S20: Der neue Nacht­mo­dus im direk­ten Vergleich mit dem S10
Christoph Lübben
Die Kamera des Samsung Galaxy S10 soll der des Galaxy S10 nicht in jedem Fall unterlegen sein? Wir zweifeln das an
Fotos auf Twitter sollen die Kameraqualität des Samsung Galaxy S20 zeigen. Demnach ist das Flaggschiff aber nicht immer besser als sein Vorgänger.
Galaxy S20 Ultra: Fast-Char­ging-Fans dürfen sich freuen
Guido Karsten
Her damit8Auch das Zubehör des Galaxy S20 Ultra (inoffizielle Abbildung) wird offenbar High End
Das Galaxy S20 Ultra wird der neue Superlativ im Smartphone-Angebot von Samsung. Das gilt offenbar auch für das beiliegende Ladegerät.