Galaxy S20 mit 120 Hz: Zeigt Samsung Mut und aktiviert weitere Funktion?

Her damit37
Derzeit reizt der Bildschirm des Galaxy S20 nicht sein Maximum aus
Derzeit reizt der Bildschirm des Galaxy S20 nicht sein Maximum aus(© 2020 Samsung)

Die Displays von Samsung zählen seit Jahren zu den besten am Markt. Dies gilt aller Wahrscheinlichkeit auch für das Panel des Galaxy S20 – obwohl der Hersteller nicht das Maximum aus dem Bildschirm herausholt. Ein Update soll dies ändern.

Samsung soll seine Display-Restriktion aufheben, fordert eine Online-Petition. Diese wird unter anderem von dem renommierten Twitter-Leaker Ice universe angeführt. Worum geht es? Der Hersteller setzt beim Galaxy S20 erstmals auf ein Display mit einer hohen Bildwiederholrate von 120 Hz. Diese ermöglicht eine besonders flüssige Darstellung. Aktiviert ihr diesen Modus, senkt das Smartphone jedoch automatisch die Auflösung von WQHD+ auf FHD+.

Eine perfekte Kombination aus flüssiger und hochauflösender Darstellung ist mit dem Galaxy S20 also nicht möglich – ihr müsst euch für eines von beiden entscheiden. Kritiker finden: Bei einem Handy wie dem Galaxy S20 Ultra, das mindestens 1349 Euro kostet, dürfe man aber das Maximum erwarten. "Warum nicht das Beste liefern, wenn man das Beste liefern kann?", fragt ein Nutzer.

China-Handy macht es Samsung vor

Sie wollen die Grenzen des Möglichen ausreizen – und es wäre technisch auch möglich, den 120-Hz-Modus bei maximaler Auflösung zu nutzen. Samsung müsste dies wohl nur per Update aktivieren. Wie es geht, macht das OPPO Find X2 vor. Auf dem China-Smartphone können Nutzer ihre Bildschirminhalte bei 120 Hz und voller Auflösung (QHD+) genießen.

Samsung geht mutmaßlich so vorsichtig an das Thema, da sowohl die WQHD+-Auflösung als auch (insbesondere) ein aktivierter 120-Hz-Modus als Akkufresser gelten. Das Unternehmen setzt wohl eher auf eine längere Akkulaufzeit. Unterstützer der Petition finden allerdings, dass sie selbst entscheiden können, ob sie die bestmögliche Darstellung oder einen ausdauernden Akku aktiveren möchten.

19 Prozent Akkuverbrauch

Laut Ice universe sei der Akkuverbrauch auch gar nicht so brisant, wie mitunter dargestellt. Das Oppo Find X2 verbraucht bei 120 Hz mit voller Auflösung und aktivierter 5G-Verbindung innerhalb von 4,5 Stunden (davon 2 Stunden mit angeschaltetem Display) 19 Prozent seines Akkus.

Wie steht ihr zu dem Thema? Wenn ihr den 120-Hz-Modus lieber in WQHD+ und dafür kürzerer Akkulaufzeit nutzen möchtet, tippt auf "Her damit". Wenn ihr den Unmut der Kritiker nicht nachvollziehen könnt und findet, dass auch eine Auflösung mit FHD+ reicht, dann tippt auf "Na ja".


Weitere Artikel zum Thema
Die kleins­ten Android-Smart­pho­nes 2020: Mini-Handys, die sich lohnen
Sebastian Johannsen
Gefällt mir11Das Google Pixel 5 ist deutlich kompakter als viele Konkurrenten
Ähnlich wie iPhone 12 mini: Ihr wollt ein kompaktes Smartphone mit Android haben? In unserer Liste findet ihr fünf aktuelle Mini-Geräte.
Galaxy S20 und Co. bekom­men Android 11: Samsung bestä­tigt Novem­ber-Release
Lars Wertgen
Her damit14Die Galaxy-S20-Serie dürfte mit zu den ersten Geräten gehören, die One UI 3.0 bekommen
Android 11 ist bislang nicht für Galaxy S20 und Co. verfügbar. Das soll sich bereits in wenigen Wochen ändern. Erste Updates rollen im November aus.
Galaxy S20 ohne kabel­lo­ses Laden: Update sorgt für Ärger
David Wagner
Ultraschnell lässt sich manches Galaxy S20 Ultra (rechts) derzeit nur mit Samsungs eigenen Ladegeräten kabellos aufladen
Das Galaxy S20 und Note 20 haben seit einem Sicherheitspatch Probleme. Die Geräte lassen sich nicht mehr induktiv aufladen.