Galaxy S20 Ultra in freier Wildbahn: Diese Kamera ist ein Brocken

Her damit28
Das Galaxy S20 Ultra sieht wohl fast so aus, wie es Designer Benjamin Geskin zuvor illustriert hat (Bild)
Das Galaxy S20 Ultra sieht wohl fast so aus, wie es Designer Benjamin Geskin zuvor illustriert hat (Bild)(© 2020 Twitter/Ben Geskin)

Am 11. Februar 2020 enthüllt Samsung das Galaxy S20. Doch viele Überraschungen dürfte das Unternehmen an diesem Tag nicht mehr für uns haben. Es sind bereits viele Bilder im Netz aufgetaucht, die alle Premium-Modelle zeigen sollen. Neue Aufnahmen gewähren uns offenbar einen besseren Blick auf die Kameras. Und gerade das Ultra-Modell sticht hier wohl hervor.

Auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo ist ein Foto aufgetaucht, auf dem wir anscheinend alle drei Galaxy-S20-Modelle sehen. Besonders die Kameras stehen hier im Vordergrund – und das wörtlich. Zunächst erkennen wir, dass alle drei Kamera-Module etwas aus dem Gehäuse herausragen. Besonders beim Ultra-Modell, das ihr auf dem nachfolgenden Foto wohl rechts seht, ist dies der Fall.

Damit aber nicht genug: Im Vergleich zu den Kamera-Aussparungen der anderen Galaxy-S20-Varianten ist die des S20 Ultra mit Abstand größer. Unserer Einschätzung nach nahezu doppelt so groß. Aber nicht ohne Grund: Gerüchten zufolge bringt dieses Modell eine Vierfach-Kamera mit. Fünf Linsen, wie zuvor gedacht, sind es aber anscheinend nicht.

Alle Modelle im Größenvergleich

Wir wissen vermutlich auch schon, welchen Zweck die Linsen des Galaxy S20 Ultra jeweils erfüllen sollen. Es ist davon auszugehen, dass mindestens ein Ultra-Weitwinkel und ein Weitwinkel-Objektiv enthalten sind. Zudem ist wohl ein Zoom an Bord, der aber womöglich nur eine digitale Vergrößerung ermöglicht – durch einen hochauflösenden Bildsensor. Zusätzlich sei ein ToF-Sensor ("Time of Flight" mit dabei, der Tiefeninformationen liefert – etwa um den Unschärfe-Effekt bei Bokeh-Fotos zu verbessern.

Aus dem Foto geht ebenfalls hervor, wie sich die drei Galaxy-S20-Modelle wohl in der Größe unterscheiden. Demnach fällt der Unterschied zwischen dem kleinsten und größten Handy nur gering aus. Galaxy S20 Plus und Galaxy S20 Ultra sind womöglich sogar nahezu identisch groß. Mehr zu den mutmaßlichen technischen Details der Handys liefern wir euch in einem anderen Artikel.

Zusätzlich können wir auf dem Foto die Unterseite der Smartphones erblicken. Samsung setzt offenbar einen Trend fort, den das Unternehmen mit dem Galaxy Note 10 eingeführt hat: Dort, wo das Galaxy S10 noch einen Kopfhöreranschluss besitzt, befindet sich bei den Galaxy S20 Modellen wohl keiner. Es gibt zwar immer noch die Chance, dass sich der Port an der Oberseite der Smartphones befindet. Wir gehen aber (leider) nicht davon aus. Auch ältere Gerüchte deuteten nämlich bereits auf das Fehlen des Anschlusses hin.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra – Foto gele­akt: So Ultra ist die Kame­raqua­li­tät
Christoph Lübben
Das Galaxy S20 Utra könnte deutlich bessere Fotos machen als die Vorgänger (Foto: Galaxy S10+)
Das Galaxy S20 Ultra trifft mitten ins Auge: Ein geleaktes Beispiel-Foto soll euch zeigen, wie gut die 108-MP-Kamera des Top-Modells ist.
Galaxy S20: Der neue Nacht­mo­dus im direk­ten Vergleich mit dem S10
Christoph Lübben
Die Kamera des Samsung Galaxy S10 soll der des Galaxy S10 nicht in jedem Fall unterlegen sein? Wir zweifeln das an
Fotos auf Twitter sollen die Kameraqualität des Samsung Galaxy S20 zeigen. Demnach ist das Flaggschiff aber nicht immer besser als sein Vorgänger.
Galaxy S20 Ultra: Fast-Char­ging-Fans dürfen sich freuen
Guido Karsten
Her damit8Auch das Zubehör des Galaxy S20 Ultra (inoffizielle Abbildung) wird offenbar High End
Das Galaxy S20 Ultra wird der neue Superlativ im Smartphone-Angebot von Samsung. Das gilt offenbar auch für das beiliegende Ladegerät.