Galaxy S21 mit S Pen: Stampft Samsung die Note-Reihe ein?

Nicht meins12
Der Nachfolger des Galaxy S20 Ultra (rechts) könnte eine Überraschung mitbringen
Der Nachfolger des Galaxy S20 Ultra (rechts) könnte eine Überraschung mitbringen(© 2020 Samsung)

Bringt Samsung das Galaxy S21 mit S Pen heraus? Und wird es dann überhaupt noch einen Nachfolger des Galaxy Note 20 geben? Gerüchten zufolge plant Samsung große Umbrüche für das Jahr 2021 – und soll bereits einen Ersatz für die Note-Reihe in der Pipeline haben.

Eine Nachricht wie ein Paukenschlag: Angeblich will Samsung die Galaxy-Note-Reihe nicht weiterführen, wie SamMobile berichtet. Das Portal beruft sich auf Berichte aus Südkorea, Samsungs Heimatland. Damit wäre das Galaxy Note 20 das letzte seiner Art – und würde das Ende einer langen und (zeitweise) sehr erfolgreichen Reihe markieren. Doch wie ginge es mit dem S Pen weiter? Schließlich ist dieses Feature eines der Haupt-Merkmale der Note-Serie und bei vielen Nutzern sehr beliebt. Möglicherweise steckt die Lösung im Galaxy S21 (oder Galaxy S30).

Galaxy S21 Ultra mit S Pen

Zumindest ein Modell der Galaxy-S21-Serie will Samsung den Gerüchten zufolge mit dem S Pen ausstatten. Dabei handelt es sich mutmaßlich um den Nachfolger des Galaxy S20 Ultra. Wie beim Vorgänger soll es wieder drei Ausführungen geben. Das größte Smartphone könnte Galaxy S21 Ultra oder Galaxy S30 Ultra heißen – je nachdem, wofür Samsung sich bei der Benennung entscheidet.

Damit hätte das Unternehmen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum einen wäre der S Pen erhalten, den viele Nutzer für Eingaben bevorzugen und der einige einzigartige Funktionen bietet. Zum anderen müssten sich Note-Nutzer nicht an einen kleineren Bildschirm gewöhnen; denn das große Display ist das zweite Haupt-Kennzeichen der Note-Reihe.

Galaxy Z Fold 3 als Note-Ersatz?

Sollte Samsung tatsächlich das Galaxy S21 Ultra als Note-Ersatz veröffentlichen, bleibt die Frage: Was geschieht mit dem Release-Zeitraum im Herbst? Denn üblicherweise veröffentlicht das Unternehmen aus Südkorea ein Top-Smartphone im Frühjahr (Galaxy S), das andere im Herbst (Galaxy Note).

Angeblich hat Samsung aber bereits einen Plan: Den Platz des Galaxy Note 21/Galaxy Note 30 soll der Nachfolger des Galaxy Z Fold 2 einnehmen. Allerdings ist es fraglich, ob ein Galaxy Z Fold 3 wirklich ein Ersatz für ein mögliches Galaxy Note 21 ist. Denn die faltbaren Smartphones sind aktuell eher noch als Nischenprodukt zu bezeichnen.

Samsung könnte also kaum so viele Geräte absetzen wie von der Note-Reihe, selbst wenn es genug produzieren könnte. Doch aktuell handelt es sich nur um ein Gerücht. Und bis zum Release des Galaxy S21 im Frühjahr 2021 ist es auch noch eine Weile hin. Selbst wenn Samsung also derzeit solche Pläne hätte, könnten sie sich bis dahin noch ändern.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21 im Video: So schnell ist der Finger­ab­druck­sen­sor
Robert Kägler
Das Samsung Galaxy S21 ist seit Mitte Januar 2020 offiziell
Ein Video auf Twitter zeigt: So schnell kann der verbesserte Fingerabdrucksensor des Samsung Galaxy S21 sein.
Galaxy S21 zum Start erfolg­rei­cher als Galaxy S20?
CURVED Redaktion
Das Samsung Galaxy S21 ist zum Start in diesen vier Farben erhältlich
Entwickelt sich das Galaxy S21 für Samsung zum Erfolg? Erste Zahlen zu den Verkäufen lassen auf große Beliebtheit bei den Nutzern schließen.
Samsung Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra im Vergleich: Die Unter­schiede
Francis Lido
Nicht meins13Das Galaxy-S21-Trio im Vergleich: Wie groß sind die Unterschiede?
Was sind die Unterschiede zwischen Samsung Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra? Unser Vergleich liefert die Antworten.