Galaxy S5 Active: Outdoor-Version kommt nach Europa

Weg damit !7
Das Samsung Galaxy S5 Active könnte sich bald auch für Outdoor-Freunde in Europa anbieten
Das Samsung Galaxy S5 Active könnte sich bald auch für Outdoor-Freunde in Europa anbieten(© 2014 Twitter/evleaks)

Der S5-Outdoor-Ableger Samsung Galaxy S5 Active ist bereits seit einiger Zeiten exklusiv in den USA erhältlich. Jetzt scheint das besonders robuste Mobiltelefon in Kürze auch in Europa erhältlich zu sein.

Bereits das normale Galaxy S5 ist nach IP-Schutzklasse 67 vor Wasser und Staub geschützt. Die mit der Bezeichnung Active versehene Variante wurde jedoch speziell für Outdoor-Fans noch robuster gestaltet und besitzt so zum Beispiel ein mit Aluminium verstärktes Gehäuse. Bisher wurde Samsungs Smartphone für Abenteurer exklusiv über Mobilfunkanbieter in den USA verkauft, doch die zeitliche Exklusivität scheint bald zu enden. So berichtet SamMobile, dass das Gerät bald auch in Europa erhältlich sein werde.

Dann soll das Galaxy S5 Active in den Farben silber and grün erhältlich sein und zum Preis von 629 Euro ohne Vertrag verkauft werden. Das genaue Datum, ab wann das Smartphone bei den europäischen Händlern stehen wird, ist zwar noch unbekannt, lange soll es aber nicht mehr dauern.

Galaxy S5 Active mit Zusatztasten statt Fingerabdruck-Scanner

Von der verbauten Hardware her gibt es zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy S5 Active kaum einen Unterschied. So verfügt das Active ebenfalls über den 2,5 GHz schnellen Snapdragon 801-Prozessor mit vier Kernen, 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher, eine 16-MP-Kamera und einen microSD-Steckplatz für Speicherkarten.

Den Fingerabdruck-Scanner des Galaxy S5 bringt das Galaxy S5 Active allerdings nicht mit. Neben dem robusteren Gehäuse, das auch Stürze aus einer Höhe von 1,20 Metern überstehen soll, besitzt es dafür aber einige Schnellwahl-Knöpfe, mit denen sich Apps und die Kamera direkt starten lassen. So wird es beispielsweise auch möglich, unter der Wasseroberfläche Fotos zu schießen, wo das kapazitive Display nicht funktionieren und das Auslösen der Kamera verhindern würde.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !34Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.