Galaxy S5-Bug löscht Google Now Launcher-Einstellungen

Peinlich !10
Samsung Display
Samsung Display(© 2014 Samsung)

Achtung! Wer den Google Now Launcher auf dem Galaxy S5 nutzt, sollte den Energiespar-Modus des neuen Samsung-Flaggschiffs besser meiden. Sämtliche persönliche Einstellungen, die Ihr darin vorgenommen habt, werden durch den Ultra Power Saving Mode gelöscht.

Habt Ihr auf dem Galaxy S5 den Google Now Launcher eingerichtet, könnt Ihr damit fast wieder von vorn beginnen, sobald Ihr den Energiespar-Modus des Smartphones einmal ein- und wieder ausgeschaltet habt. In Android Centrals Bericht zum Bug heißt es, dass nach dem Abschalten des Ultra Power Saving Mode nicht mehr im Google Now Launcher übrig bleibe als die Telefon-App und ein Google-Ordner mit drei Verknüpfungen.

Google Now Launcher wird auf dem Galaxy S5 noch nicht unterstützt

Das Samsung Galaxy S5 und der Google Now Launcher kommen ansonsten – abgesehen von dem oben beschriebenen Bug mit dem Energiespar-Modus – gut und ohne weitere Probleme miteinander aus. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich, denn offiziell hat Hersteller Samsung der Google-Anwendung noch keine Unterstützung auf seinem erst kürzlich veröffentlichten Top-Smartphone zugesagt. Insofern sind die Komplikationen keine Überraschung, aber dennoch eine Warnung wert – wir wollen ja nicht, dass Ihr mit Eurem Galaxy S5 böse Überraschung erlebt.


Weitere Artikel zum Thema
"Stran­ger Things": Macher bestä­ti­gen dritte Staf­fel vor Start der zwei­ten
Aaron
Auch die dritte Staffel von "Stranger Things" wird bestimmt nicht weniger gruselig
"Stranger Things" wird eine dritte Staffel erhalten. Das bestätigten die Duffer-Brüder in einem Interview.
New Nintendo 3DS XL erscheint in limi­tier­ter SNES-Edition
Guido Karsten1
Der "New Nintendo 3DS XL" erinnert in der Sonderedition wirklich sehr an den SNES von damals
Der SNES kommt wieder in Mode: Kurz nach der Veröffentlichung des SNES Classic Mini kommt auch ein 3DS XL im "Super Nintendo"-Design in den Handel.
Kurz vor dem IFA-Event: Huaweis Pläne mit der künst­li­chen Intel­li­genz
Marco Engelien
Das Huawei P10 Plus nutzt bereits künstliche Intelligenz.
Ist künstliche Intelligenz auf dem Smartphone mit einem Assistenten gleichzusetzen? Bei Huawei sieht man das anders. Ein Manager erklärt die Pläne.