Galaxy S5: Dienst-Handy für die Polizei in Holland?

Die holländische Polizei soll vom Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 profitieren
Die holländische Polizei soll vom Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 profitieren(© 2014 YouTube/Jailbreak iOS 7.1 - iCrackUriDevice)

Das Samsung Galaxy S5 zur Identifikation von Personen? Offenbar gibt es Pläne, die niederländische Polizei mit dem neuen Vorzeigemodell von Samsung auszustatten – und zwar flächendeckend. Die Beamten sollen zum Beispiel den Fingerabdruckscanner benutzen können, um Fingerabdrücke mit der internen Datenbank abzugleichen.

Um diese Funktion zu ermöglichen, soll das Samsung-Smartphone mit einer speziellen App ausgestattet werden, die mit dem SDK von Samsung für den Scanner entwickelt wird, berichtet SamMobile. Mit einer weiteren App sollen die Beamten Bußgelder verhängen können sowie Dokumente und Abzeichen scannen.

Auszeichnung für das Flaggschiff von Samsung?

Angeblich hat die Polizei in Holland bei Samsung bereits 35.000 Exemplare des Galaxy S5 bestellt, um das derzeitige Blackberry-Smartphone als Dienst-Handy zu ersetzen. Weder Samsung noch die Polizei in Holland haben das Gerücht bisher bestätigt. SamMobile zufolge könne die Auslieferung des Galaxy S5 an die holländische Polizei frühestens im Sommer 2015 erfolgen. Fraglich ist bei dieser Lieferzeit und dem schnellen Produktzyklus allerdings, ob das Interesse an diesem Modell auch bestehen bleibt, wenn das Galaxy S5 Prime und das Galaxy Note 4 auf den Markt kommen.

Wenn das Gerücht stimmen sollte, wäre dies ein Vorzeigeprojekt für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Fingerabdrucksensors im Galaxy S5 – und ein Umstand, den Samsung für gezielte Werbung nutzen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller7
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller14
Naja !6Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.