Galaxy S5: Dienst-Handy für die Polizei in Holland?

Die holländische Polizei soll vom Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 profitieren
Die holländische Polizei soll vom Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 profitieren(© 2014 YouTube/Jailbreak iOS 7.1 - iCrackUriDevice)

Das Samsung Galaxy S5 zur Identifikation von Personen? Offenbar gibt es Pläne, die niederländische Polizei mit dem neuen Vorzeigemodell von Samsung auszustatten – und zwar flächendeckend. Die Beamten sollen zum Beispiel den Fingerabdruckscanner benutzen können, um Fingerabdrücke mit der internen Datenbank abzugleichen.

Um diese Funktion zu ermöglichen, soll das Samsung-Smartphone mit einer speziellen App ausgestattet werden, die mit dem SDK von Samsung für den Scanner entwickelt wird, berichtet SamMobile. Mit einer weiteren App sollen die Beamten Bußgelder verhängen können sowie Dokumente und Abzeichen scannen.

Auszeichnung für das Flaggschiff von Samsung?

Angeblich hat die Polizei in Holland bei Samsung bereits 35.000 Exemplare des Galaxy S5 bestellt, um das derzeitige Blackberry-Smartphone als Dienst-Handy zu ersetzen. Weder Samsung noch die Polizei in Holland haben das Gerücht bisher bestätigt. SamMobile zufolge könne die Auslieferung des Galaxy S5 an die holländische Polizei frühestens im Sommer 2015 erfolgen. Fraglich ist bei dieser Lieferzeit und dem schnellen Produktzyklus allerdings, ob das Interesse an diesem Modell auch bestehen bleibt, wenn das Galaxy S5 Prime und das Galaxy Note 4 auf den Markt kommen.

Wenn das Gerücht stimmen sollte, wäre dies ein Vorzeigeprojekt für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Fingerabdrucksensors im Galaxy S5 – und ein Umstand, den Samsung für gezielte Werbung nutzen könnte.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S5 erhält Sicher­heits­up­date für Juli in Europa
Christoph Lübben4
Das Galaxy S5 aus dem Jahr 2014 ist offenbar immer noch weit verbreitet
Für das Samsung Galaxy S5 ist eine neue Aktualisierung verfügbar. Enthalten ist das Sicherheitsupdate für Juli, das mehrere Lücken im System schließt.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten3
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.