Galaxy S5 Prime & Google Play Edition zertifiziert

Die Oberklasse-Ableger der Samsung Galaxy S5 kommen näher
Die Oberklasse-Ableger der Samsung Galaxy S5 kommen näher(© 2014 CURVED)

Es wird ernst für zwei spekulierte Ableger des Galaxy S5: Bluetooth-Zertifikate deuten auf das Galaxy S5 Prime und eine Google Play Edition. Beide sind keine Neuheiten in der Gerüchteküche, erhalten mit der Nennung auf der offiziellen Webseite der Bluetooth Special Interest Group (Bluetooth SIG) aber weitere Bestätigung.

Wie üblich werden die Geräte bei der von The Droid Guy entdeckten Zertifizierung nicht mit den Namen ausgegeben, unter denen die Hersteller sie letztendlich bewerben und verkaufen. Im Fall des Galaxy S5 und seiner erwarteten Google Play Edition ist die "Beweisführung" jedoch relativ einfach zu vollziehen. Das Zertifikat weist ein Samsung-Produkt mit dem Chiffre SM-G900FG aus; das Galaxy S5 selbst läuft unter dem Code SM-G900F – bis auf das fehlende G am Ende sind sie also identisch.

Das galt genau so bereits im vergangenen Jahr für das Galaxy S4 und dessen Google Play Edition, die unter den Codes GT-I9505 und GT-I9505G verzeichnet wurden. Das ist zwar keineswegs ein Beweis, aber eine durchaus solide Basis. Schließlich verriet Google selbst bereits versehentlich, dass es das Galaxy S5 auch als Google Play Edition geben wird – und damit ohne Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz mit "reinem" Android-KitKat.

Bekannte Zeichenkombination: Galaxy S5 Prime

Im Fall des erwarteten Premium-Modells Galaxy S5 Prime mit hochauflösendem QHD-Display gibt es keine derart eindeutigen Zusammenhänge. Und doch ist der Code des frisch zertifizierten SM-G906L kein unbekannter: Das L am Ende ausgeklammert – das wie bei der oben erwähnten Google Play Edition für eine Variante des Geräts stehen dürfte, etwa für einen bestimmten Mobilfunkanbieter – tauchte ein SM-G906 seit Anfang April an unterschiedlichen Stellen immer wieder auf.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !16LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.