Galaxy S5: Samsungs Panik-Reaktion auf das iPhone 5s?

Samsung unter Zugzwang: Die etwas verfrühte und verhältnismäßig unspektakuläre Enthüllung des Galaxy S5 überraschte Viele, hatte aber offenbar ihre Gründe. Aus Industrie-Kreisen heißt es, der Smartphone-Marktführer wollte schnell auf das iPhone 5s reagieren und hielt sein neues Flaggschiff für nicht innovativ genug, dass ein eigenes Enthüllungs-Event nötig gewesen wäre.

„Es stecken vielleicht viele Gründe hinter unserer Entscheidung, das Galaxy S5 beim diesjährigen MWC zu enthüllen“, zitiert Business Korea einen nicht näher genannten Samsung-Offiziellen. Dieser sagte weiter: „Aber es zielte vor allem darauf ab, Apples iPhone 5s zu kontern.“

„It was mainly aimed at countering Apple's iPhone 5s.“

Der Erfolg des Konkurrenz-Flaggschiffs iPhone 5s in Europa, der Hochburg von Samsungs Galaxy-S-Serie, habe das Unternehmen laut dem oben zitierten Samsung-Mitarbeiter überrascht – so sehr, „dass es für unsere Firma notwendig war, die neue Version vor dem Zeitplan zu enthüllen.“ Während der Vorgänger geradezu pompös mit einer eigenen, Broadway-artig inszenierten Veranstaltung präsentiert wurde, enthüllte Samsung das Galaxy S5 deutlich bescheidener im Rahmen des Mobile World Congress 2014.

„It was much easier to divert attention away from the innovation problem.“

Auf der Branchenmesse habe Samsung die Chance gesehen, von der mangelnden Innovation seines neuen Flaggschiffs abzulenken, zitiert Business Korea eine andere Quelle aus der Smartphone-Industrie. Es habe unter Samsung-Mitarbeitern bereits im Vorfeld der Enthüllung große Einigkeit darüber gegeben, dass es an Innovation fehlt.

Die größte Neuerung des Gerätes ist der Fingerabdruckscanner, der tatsächlich als Antwort auf dasselbe Feature des iPhone 5s verstanden werden darf. In der Gerüchteküche wurde beispielsweise mit einem 2K-Display oder einem Augenscanner deutlich mehr erwartet, als das Galaxy S5 letztendlich einlösen konnte.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.