Galaxy S5 Zoom: Leak verspricht Hexa-Core-CPU und 20 MP

Naja !6
Das Galaxy S4 Zoom wird von seinem Nachfolger offenbar locker übertrumpft
Das Galaxy S4 Zoom wird von seinem Nachfolger offenbar locker übertrumpft(© 2014 Samsung)

Halb Flaggschiff-Smartphone, halb Digitalkamera: Das ist das Galaxy S5 Zoom. Erneut sind Hardware-Daten von Samsungs Hybrid-Gerät aufgetaucht. Diese haben mit dem namensgebenden Galaxy S5 gar nicht so viel zu tun, rüsten gegenüber dem direkten Vorgänger aber gehörig auf.

Ganze sechs Prozessorkerne spendiert Samsung dem Galaxy S5 Zoom, wenn es nach den SamMobile aus vertraulicher Quelle zugespielten Daten geht. Vier davon sollen mit 1,3 GHz getaktet sein, die verblieben zwei mit 1,7 – auf letzteren Wert kamen nicht einmal die beiden einzigen CPU-Kerne des Vorgängers. Der Arbeitsspeicher wächst von 1,5 auf 2 GB an, das Display von 4,3 auf 4,8 Zoll. Da ist dann auch Platz für mehr Pixel: Statt 960 x 540 versammelt das Galaxy S5 Zoom dem Leak zufolge 1280 x 720 Bildpunkte auf seinem Super-Amoled-Screen.

A propos mehr Pixel: Zusätzliche Bildpunkte sind auch bei der Kamera zu zählen, dem eigentlichen Star des Galaxy S5 Zoom. Satte 20,2 Megapixel soll die Auflösung des neuen Smartphone-Digicam-Hybriden von Samsung betragen – zum Vergleich: Beim Galaxy Zoom S4 waren es noch 16. Ansonsten bleibt es beim zehnfachen optischen Zoom, Bildstabilisator und Xenon-Blitz. Die Frontkamera knipst indes Fotos mit 2,1 Megapixeln und nimmt 1080p-Videos auf.

Und wieder widersprüchliche Daten

Das Galaxy S5 Zoom hat bereits mehrere Leak-Runden hinter sich – und immer wieder unterschieden sich die Daten von den zuvor veröffentlichten. So ist es auch in diesem Fall wieder. Die neuerlichen Spezifikationen liegen irgendwo zwischen den ersten aufgetauchten Infos und dem Schmierzettel-Leak.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.