Galaxy S6 Edge: Hinweise auf gekrümmte Variante des S6

Her damit !9
Vorbild Galaxy Note Edge: Auch das Galaxy S6 Edge soll ein Curved-Display erhalten
Vorbild Galaxy Note Edge: Auch das Galaxy S6 Edge soll ein Curved-Display erhalten(© 2014 CURVED)

Wird es das Samsung Galaxy S6 auch in einer Version mit Curved-Display geben? Samsung plant für sein nächstes Vorzeigemodell offenbar eine Variante mit gebogenem Bildschirm: das Galaxy S6 Edge. Vorbild ist dafür das Design des Samsung Galaxy Note Edge.

Mit dem Galaxy S6 will Samsung seine bewährte Galaxy-Reihe runderneuern: Neben dem Metall-Gehäuse ist es vor allem das hochauflösende Display, das dabei im Mittelpunkt steht. Als Variante des Smartphones ist anscheinend das Galaxy S6 Edge geplant, berichtet SamMobile. Bei diesem soll der Bildschirm über einen Rand des Gerätes gebogen sein, um beispielsweise Benachrichtigungen auch im Ruhezustand anzeigen zu können.

Konkurrenzfähigkeit erhöhen

Möglicherweise wölbt sich der Bildschirm sogar um beide Seiten: Schon Anfang November hatte es dahingehend Gerüchte gegeben, die dem Galaxy S6 selbst ein so gekrümmtes Display vorausgesagt hatten. Nun scheint es so, als würde Samsung dieses Konzept in einem eigenen Gerät verwirklichen, das unter dem Namen Galaxy S6 Edge in die Serie eingereiht wird. Mit den gebogenen Displays will sich Samsung von der Konkurrenz absetzen, ohne ein Risiko einzugehen. Das Galaxy S6 Edge wird voraussichtlich nur in einer limitierten Auflage und auf bestimmten Märkten erscheinen.

Das Galaxy S6 soll ein Quad-HD-Display erhalten und wird vermutlich wie das Samsung Galaxy Note 4 länderspezifisch entweder von einem Exynos-Prozessor oder dem neuesten Snapdragon der Firma Qualcomm angetrieben. Wahrscheinlich wird das Galaxy S6 Edge in Bezug auf die Hardware die gleiche Ausstattung erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.