Galaxy S6 Edge Plus bestätigt: Samsung sichert sich Markennamen

Weg damit !7
So könnte das Samsung Galaxy S6 Edge Plus aussehen
So könnte das Samsung Galaxy S6 Edge Plus aussehen(© 2015 Twitter/OnLeaks)

Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus kommt: Anscheinend hat Samsung sich den Markennamen für das neue Top-Smartphone in den USA gesichert. Die genaue Bezeichnung für das Gerät lautet demnach voraussichtlich "Samsung Galaxy S6 Edge+", berichtet Geeky Gadgets.

Das Galaxy S6 Edge Plus wurde am 30. Juni 2015 beim Patentamt in den USA für Samsung eingetragen, wie aus der Internetseite der Behörde hervorgeht. Demnach hat Samsung das Patent auf den Markennamen bereits am 26. Juni eingereicht. Aus dem Dokument geht weder hervor, wie das Gerät ausgestattet sein wird, noch, wann es erscheinen soll.

Display mit 5,5 oder 5,7 Zoll

Bereits Mitte Juni war bekannt geworden, dass Samsung sich für Südkorea den Markennamen "Galaxy S6 Note" gesichert hat. Auch aus diesem Eintrag geht nicht hervor, um was für ein Smartphone es sich dabei handeln könnte. Möglich wäre also auch, dass Samsung die mutmaßlich größere Version des Galaxy S6 edge unter abweichendem Namen veröffentlicht; oder dass es sich dabei tatsächlich um zwei unterschiedliche Geräte handelt.

Für Letzteres würde sprechen, dass es unlängst sich widersprechende Gerüchte zur Größe des Displays gab: Hieß es am 12. Juni noch, dass der Bildschirm des Galaxy S6 Edge Plus in der Diagonale 5,7 Zoll misst, machte ein paar Tage später die Mutmaßung die Runde, dass dieser nur 5,5 Zoll messen soll.

Bereits Anfang Juni hatte es geheißen, dass Samsung einen Ableger für sein High-End-Smartphone mit Dual-Curved-Screen plane. Zuletzt waren die vermeintlichen Maße des Phablets an die Öffentlichkeit gelangt, das unter dem Namen "Project Zero 2" entwickelt werden soll: Das Galaxy S6 Edge Plus wird demnach 151 mm lang sein und 73 mm breit. Zudem wurde vorausgesagt, dass der Akku die Kapazität von 3000 mAh aufweisen soll.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.