Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 mit weniger Akkuleistung als gedacht

Peinlich !10
Offizielle Bilder des Samsung Galaxy S6 Edge Plus und des Galaxy Note 5 existieren bislang nicht
Offizielle Bilder des Samsung Galaxy S6 Edge Plus und des Galaxy Note 5 existieren bislang nicht(© 2015 Twitter/evleaks)

Das Galaxy S6 Edge Plus und das Galaxy Note 5 dürften schon bald auf einem bereits angekündigten Samsung Event vorgestellt werden. Kurz vor der Veranstaltung trudeln noch letzte Vorab-Leaks über die erwarteten Phablets ein. So soll der Akku beider Geräte nun doch weniger Leistung mitbringen als bislang angenommen.

Den bisherigen Informationen zufolge sollte der Akku des Galaxy Note 5 immerhin 4100 mAh bieten – doch Leakster Evleaks widerspricht in seinem Twitter-Channel jetzt dieser Angabe. Demnach sollen sowohl das Galaxy S6 Edge Plus als auch das Galaxy Note 5 nur einen Akku mit einer Leistung von 3000 mAh enthalten. Damit würde sogar der Akku des Vorgängers Galaxy Note 4 ihn mit seinen 3220 mAh übertrumpfen.

Lange Laufzeit trotzdem nicht ausgeschlossen

Inwieweit sich dies auf die Laufzeit auswirken könnte, bleibt offen: Ein Akku mit weniger Leistung muss noch nicht heißen, dass er sich auch schneller leert. Schließlich könnten Display und Prozessor der neuen Geräte weniger Strom brauchen oder intelligenteres Energie-Management eine längere Laufzeit des Galaxy Note 5 und des S6 Edge Plus ermöglichen.

Ebenso ist es unklar, wie gesichert die Informationen von EvLeaks in diesem Fall wirklich sind: Wie immer nennt der Tippgeber keine Quelle. In einem vor kurzem aufgetauchten Packshot vom Galaxy Note 5 sind zwar schon einige Tech Specs zu sehen, die Angabe für die Akku-Kapazität ist auf der Verpackung aber nicht vermerkt.

Lange müsst Ihr Euch wohl nicht mehr gedulden: Schon am morgigen 13. August wird Samsung schätzungsweise sowohl das Galaxy Note 5 als auch das Galaxy S6 Edge Plus zusammen mit einem möglichen dritten Smartphone auf einem Unpacked Event vorstellen. Neben den vollständigen Tech Specs werden dann wohl das Release-Datum und die Verkaufspreise kommuniziert.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.