Galaxy S6 edge-Spot erklärt, warum es besser als iPhone 6 & Co. sein soll

Samsung wird nicht müde gegen die Konkurrenz von Apple, HTC und LG zu feuern. In einem aktuellen Werbespot stellt der koreanische Hersteller ein besonderes Feature des Galaxy S6 edge heraus, das momentan kein anderes aktuelles Smartphone bietet.

Die Video-Reklame besteht eigentlich nur aus einem Zusammenschnitt von hintereinander vibrierenden Top-Smartphones. Zusammengenommen summen das Apple iPhone 6, LG G3, HTC One M9 und ein Blackberry Passport das Abschiedslied "Hey Hey-ey Goodbye" der Gruppe Steam. Allerdings gibt es keinen Schlussakkord, denn das am Ende gezeigte Samsung Galaxy S6 edge bleibt dank des Licht-Alarms stumm.

Dezente Lichtsignale vom Samsung Galaxy S6 edge

Dank der gebogenen Display-Ecken kann das S6 edge auch per Leucht-Alarm auf Ereignisse hinweisen - ganz ohne Vibration. Zur Bestätigung reicht ein kurzer Druck auf den rückseitigen Herzschlag-Sensor. Samsungs Message ist klar: Summende Smartphones von Apple, HTC und LG belästigen Euch und Eure Umwelt. Nur das Samsung Galaxy S6 edge weist Euch ausreichend dezent auf Nachrichten, Termine oder Anrufe hin. Den Vibra-Song könnte man auch als eine Art Abgesang auf die anderen Smartphone-Modelle interpretieren.

Es ist nicht das erste Mal, dass Samsung vergleichende Werbung anwendet, um seine Konkurrenz direkt anzugreifen. Beliebteste Ziele sind normalerweise das Apple iPhone und dessen Fans. Doch auch andere Hersteller wie HTC schalten Spots in denen Schwächen der Konkurrenz an den Pranger gestellt werden - um damit gleichzeitig das eigene Produkt aufzuwerten.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
Peinlich !5iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !21Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.