Galaxy S6: Passende Gear VR Brille erscheint im Mai

Her damit !17
Die Gear VR für das Galaxy S6 ist kompakter als der Vorgänger
Die Gear VR für das Galaxy S6 ist kompakter als der Vorgänger(© 2015 CURVED)

Vorbestellung ist bereits möglich: Das Galaxy S6 und das Galaxy S6 edge erhalten eine angepasste Version der Brille Samsung Gear VR. Diese soll schon am 8. Mai ausgeliefert werden. In Geschäften innerhalb der USA kann die Brille dann ab dem 15. Mai erworben werden.

Seit dem 24. April kann die Gear VR in der sogenannten Innovator Edition bei dem Händler Best Buy vorbestellt werden. Laut Samsung soll der Preis für die neue Version der VR-Brille zum Release 199 Dollar betragen, berichtet Android Central. Die Innovator Edition ist sowohl mit dem Galaxy S6 als auch mit dem Galaxy S6 edge kompatibel und wurde von Oculus entwickelt.

Wann die Brille in Deutschland verfügbar sein wird und wie viel sie dann kosten soll, gab Samsung noch nicht bekannt. Die Gear VR für das Galaxy Note 4 erschien hierzulande allerdings etwa zwei Monate nach dem US-Release und kostete zur Einführung 199 Euro. Es wäre daher gut möglich, dass das Virtual Reality-Headset bei uns ab Anfang Juli für denselben Preis zu haben sein wird.

Etliche Neuerungen an Bord

Die Gear VR wurde ursprünglich für das Galaxy Note 4 entwickelt; die neue Version für das Galaxy S6 weist einige Unterschiede zum Original auf. So soll die Innovator Edition beispielsweise die Quad-HD-Displays der beiden Top-Smartphones mit der Pixeldichte von 577 ppi optimal ausnutzen, sodass eine bessere Darstellung von Filmen und Spielen möglich ist.

Die Gear VR für das Galaxy S6 soll außerdem einen höheren Tragekomfort bieten. Dies würde durch einen geringeren Umfang, eine bessere Polsterung und einen eingebauten Ventilator zur Kühlung erreicht. Auch in Bezug auf die Inhalte sollen die Nutzer profitieren: So haben sie nicht nur Zugriff auf den Oculus Store mit Videos und Spielen, sondern auch auf Samsungs Milk Vr, wo täglich neue 360-Grad-Videos veröffentlicht werden sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !9Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.