Galaxy S6: Release-Datum, Doppel-Knick und Alu-Gehäuse?

Her damit !33
Das Display des Galaxy S6 soll doch wie beim Note Edge gekrümmt sein – an beiden Seiten
Das Display des Galaxy S6 soll doch wie beim Note Edge gekrümmt sein – an beiden Seiten(© 2014 CURVED)

Wird es doch nur eine einzige Design-Variante des Samsung Galaxy S6 geben? Einer italienischen Tech-Seite zufolge soll das künftige Top-Modell des südkoreanischen Herstellers nicht in zwei Display-Versionen erscheinen, wie zuvor angenommen wurde. Trotzdem soll das Display gebogen sein – und zwar über beide Seiten.

Demnach vereint das Galaxy S6 etliche Features von Samsung-Smartphones in einem Gerät: Zum Beispiel soll es das gebogene Display des Samsung Galaxy Note Edge erhalten – aber an beiden Seiten. Der Metallrahmen hingegen sei dem des Samsung Galaxy Alpha ähnlich, berichtet Softpedia, während sich die Hardware-Ausstattung voraussichtlich eher am Vorgänger Samsung Galaxy S5 orientiert.

Präsentation auf der CES 2015

Auch wenn es keine unterschiedlichen Displays gibt – das Galaxy S6 könnte trotzdem in zwei Versionen auf den Markt kommen, wie zuvor Gerüchte schon vermuten ließen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich des Prozessors, ähnlich wie Samsung es beim Galaxy Note 4 bereits praktiziert. Demnach könnte eine Version mit einem Snapdragon 810 ausgestattet sein, während die andere Variante einen Exynos-7-Prozessor erhält.

Eine weitere Information betrifft die Enthüllung des Galaxy S6: Das Smartphone könnte von Samsung bereits auf der CES 2015 (Consumer Electronics Show) der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Auch hierzu hatte es bereits ähnlich lautende Gerüchte gegeben. Es könnte aber ebenso gut sein, dass Samsung das Galaxy S6 erst im zweiten Quartal 2015 enthüllt. Alle Gerüchte zu dem neuen Vorzeigemodell von Samsung findet Ihr in unserer Galaxy-S6-Übersicht.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.