Galaxy S6: Release-Datum, Doppel-Knick und Alu-Gehäuse?

Her damit !33
Das Display des Galaxy S6 soll doch wie beim Note Edge gekrümmt sein – an beiden Seiten
Das Display des Galaxy S6 soll doch wie beim Note Edge gekrümmt sein – an beiden Seiten(© 2014 CURVED)

Wird es doch nur eine einzige Design-Variante des Samsung Galaxy S6 geben? Einer italienischen Tech-Seite zufolge soll das künftige Top-Modell des südkoreanischen Herstellers nicht in zwei Display-Versionen erscheinen, wie zuvor angenommen wurde. Trotzdem soll das Display gebogen sein – und zwar über beide Seiten.

Demnach vereint das Galaxy S6 etliche Features von Samsung-Smartphones in einem Gerät: Zum Beispiel soll es das gebogene Display des Samsung Galaxy Note Edge erhalten – aber an beiden Seiten. Der Metallrahmen hingegen sei dem des Samsung Galaxy Alpha ähnlich, berichtet Softpedia, während sich die Hardware-Ausstattung voraussichtlich eher am Vorgänger Samsung Galaxy S5 orientiert.

Präsentation auf der CES 2015

Auch wenn es keine unterschiedlichen Displays gibt – das Galaxy S6 könnte trotzdem in zwei Versionen auf den Markt kommen, wie zuvor Gerüchte schon vermuten ließen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich des Prozessors, ähnlich wie Samsung es beim Galaxy Note 4 bereits praktiziert. Demnach könnte eine Version mit einem Snapdragon 810 ausgestattet sein, während die andere Variante einen Exynos-7-Prozessor erhält.

Eine weitere Information betrifft die Enthüllung des Galaxy S6: Das Smartphone könnte von Samsung bereits auf der CES 2015 (Consumer Electronics Show) der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Auch hierzu hatte es bereits ähnlich lautende Gerüchte gegeben. Es könnte aber ebenso gut sein, dass Samsung das Galaxy S6 erst im zweiten Quartal 2015 enthüllt. Alle Gerüchte zu dem neuen Vorzeigemodell von Samsung findet Ihr in unserer Galaxy-S6-Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Naja !6Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.