Galaxy S7 erhält 3 GB RAM – 4 GB für Phablet-Variante reserviert?

Her damit !5
Das Galaxy S7 mit LTE soll über 4 GB RAM verfügen
Das Galaxy S7 mit LTE soll über 4 GB RAM verfügen(© 2015 Primate Labs Inc.)

Wird es eine abgespeckte Version des Samsung Galaxy S7 geben? Das neue Vorzeigemodell des südkoreanischen Unternehmens ist bereits mehrfach in Benchmark-Datenbanken aufgetaucht – hat aber offenbar nicht überall die gleiche Ausstattung.

Der Exynos 8890 mit dem Codenamen "Mongoose" könnte im Galaxy S7 als Hauptprozessor zum Einsatz kommen. Der Codename des S7 selbst lautet offenbar "Lucky" – Im Benchmark findet man zwei Einträge, die diesen Namen enthalten. So soll der eine Eintrag "Lucky-LTE" lauten, während das Gerät in einer anderen Datenbank lediglich als "Lucky" geführt wird. Die Version ohne LTE wird womöglich einen 3 GB großen Arbeitsspeicher besitzen, während das LTE-Modell über 4 GB RAM verfügt. Eine weitere mögliche Erklärung wäre, dass es sich lediglich um unterschiedliche Prototypen des Galaxy S7 handelt, die Samsung testet, wie PhoneArena mutmaßt.

 

Samsung Galaxy S7 Exynos Geekbench 2
Das Testergebnis des Geräts mit 3 GB RAM(© 2015 Primate Labs Inc.)

Gibt es doch zwei Größen zum Release?

Andererseits könnte das Samsung Galaxy S7 auch direkt in zwei Größen auf den Markt kommen: Phonearena soll bereits zu Ohren gekommen sein, dass es unterschiedliche Versionen geben könnte: Eine mit 5,2-Zoll-Bildschirm und eine größere Variante mit einem 5,7- oder 5,8-Zoll-Display. Der Benchmark-Eintrag des Smartphones mit dem höheren RAM-Ausbau könnte demnach der Version mit dem größeren Display zugeordnet werden.

Bemerkenswert ist außerdem, dass das mögliche Galaxy S7 ohne LTE besser im Benchmark abschneidet und der Prozessor demnach eine höhere Taktung aufweist. Auch der Snapdragon 820 von Qualcomm ist noch im Gespräch für das Gerät. Möglich wäre, dass Samsung den Chipsatz in den Smartphones verbaut, die nicht in Südkorea erscheinen. Zuletzt gab es außerdem Gerüchte, denen zufolge Samsung im Galaxy S7 eine Dual-Kamera verbauen könnte. Außerdem könnte das Smartphone im Unterschied zu seinem Vorgänger Galaxy S6 über einen SD-Karten-Slot verfügen.


Weitere Artikel zum Thema
Alca­tel A5 LED im Test: das Disco-Smart­phone im Hands-on
Jan Johannsen
Die Rückseite des Alcatel A5 LED
Beim Blick auf das Datenblatt ist das Alcatel A5 LED ein Einsteiger-Smartphone von vielen. Doch die LED-Rückseite ist einzigartig.
Tear­down zeigt Heat Pipe und Akku des LG G6
Michael Keller
LG G6 Teardown
Das LG G6 ist gerade erst vorgestellt worden – und wurde schon in seine Einzelteile zerlegt. Der Teardown zeigt beispielsweise das Kühlsystem.
ZTE Blade V8 Mini: Einstei­ger-Smart­phone mit Dual-Kamera vorge­stellt
Michael Keller
Das ZTE Blade V8 Mini bietet einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
ZTE hat auf dem MWC 2017 zwei Ableger seines aktuellen Top-Smartphones vorgestellt: das Blade V8 Mini und das Blade V8 Lite.