Galaxy S7 mit flüssigem Stickstoff und Hammer bearbeitet

Was passiert eigentlich mit einem Samsung Galaxy S7, wenn es mit flüssigem Stickstoff übergossen wird? Der YouTuber TechRax hat seine Reihe kurioser Tests fortgesetzt, um eben diese Frage zu beantworten.

Im aktuellen Experiment wandert Samsungs High-End-Smartphone zunächst in einen Kochtopf, doch wartet dieses Mal nicht etwa erneut kochendes Wasser auf das Gerät. Anstelle von sehr heißer Flüssigkeit trifft im neuen Versuch des YouTubers Flüssigstickstoff auf das Galaxy S7 , der immerhin fast minus 200 Grad Celsius kalt ist. Wieso auch nicht, schließlich hatte das Samsung-Smartphone den Test mit kochendem Wasser überlebt.

Dann lasst uns mal sehen, was passiert, wenn ich diesen Hammer nehme...

Um besser verfolgen zu können, wie gut das Galaxy S7 im Kältebad noch funktioniert, startet TechRax zu Beginn des Versuchs die Musikwiedergabe und überschüttet das Gerät erst anschließend mit der extrem kalten Flüssigkeit. Nach gut einer halben Minute macht es den Anschein, als würde die Lautstärke, die der YouTuber vor Versuchsstart noch auf das Maximum eingestellt hatte, nachlassen. Wenige Momente später erlischt das Display und die Musik verstummt.

TechRax ist nicht unbedingt bekannt dafür, bei seinen Versuchsreihen zimperlich mit Smartphones umzugehen. Es verwundert daher auch nicht, dass er trotz der Kapitulation des Galaxy S7 noch einmal kräftig Flüssigstickstoff nachschenkt. Nach einigen Minuten Wartezeit holt er das knackende und knirschende Smartphone dann aber schließlich aus dem Kochtopf. Eigentlich hätten wir an dieser Stelle erwartet, dass der YouTuber zumindest noch einmal probiert, ob das Samsung-Gerät sich wieder starten lässt. Stattdessen nimmt er allerdings lediglich einen schweren Hammer zur Hand und demonstriert, wie sich die extreme Kälte auf das Gehäusematerial des Galaxy S7 auswirkt.


Weitere Artikel zum Thema
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten3
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.
Diese Android-Apps brem­sen Euer Smart­phone aus
Jan Johannsen3
Wenn Google und Samsung ihre Apps optimieren, wäre schon viel erreicht.
Wenn die Ladezeiten auf dem Smartphone länger dauern, ist nicht immer die Hardware schuld. Die aktuell leistungshungrigsten Apps listet Avast auf.