Galaxy S7 nach 2 Stunden unbeschadet aus See gefischt

Supergeil !32
Nach einer Schnorcheltour ist das Galaxy S7 gefunden
Nach einer Schnorcheltour ist das Galaxy S7 gefunden(© 2016 Reddit / /u/aznprd)

Das Galaxy S7 übersteht unfreiwillige Bäder offenbar besser, als Samsung angibt. Einer Kanufahrerin aus der US-Stadt Minneapolis ist das Smartphone während eines Ausflugs auf einem See aus der Hand geglitten. Eine selbst veranstaltete Bergungsaktion nach zwei Stunden war eigenen Angaben zufolge erfolgreich.

Das gibt zumindest der Bruder der Betroffenen in einem Reddit-Post an. Als Beweis dienen mehrere Fotos, die zudem zeigen, wie er das Galaxy S7 aus dem See fischt. Hier seht Ihr die Stelle auf Google Maps. Mit Schnorchel, Flossen, Taucherbrille und Neoprenanzug ausgestattet machte sich Bruderherz offenbar auf die Suche im kühlen Nass und hält das verlorene Smartphone schließlich stolz in die Kamera.

Galaxy S7-Bergung mit Schnorchel

Das letzte Foto zeigt das Samsung Galaxy S7 mit intaktem Bildschirm. Der Beschreibungstext dazu lautet "Zu dieser Zeit befand es sich für zwei Stunden unter Wasser. Gut gemacht, Samsung!". Zwar ist erkennbar, dass das in den See gefallene Galaxy S7 von einer Schutzhülle umgeben ist, allzu wasserdicht sieht das Gadget allerdings nicht aus. Offiziell ist das Smartphone wasserdicht nach IP 68. Somit übersteht es laut Hersteller bis zu 30 Minuten in einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern unbeschadet.

Die Geschichte der Kanufahrerin zeigt, dass es offenbar auch längere Tauchgänge übersteht. Forcieren solltet Ihr derartig lange Bäder aber lieber nicht, da Euer Garantieanspruch erlischt, wenn Ihr das Galaxy S7 doch länger als von Samsung angegeben untertaucht – zumal der See nicht sonderlich tief war, wie auf dem Foto zu sehen ist.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !14Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.
Galaxy S8: Render­bil­der zeigen Kamera und Blitz an gewohn­ter Stelle
Michael Keller16
Her damit !55Diesem Bild nach hat Samsung beim Galaxy S8 den Kameraaufbau des S7 beibehalten
Ein Hüllen-Hersteller hat Renderbilder vom Galaxy S8 geleakt. Demnach hat Samsung die Position des Blitzes für die Hauptkamera nicht verändert.
Android-Grün­der Andy Rubin soll an iPhone-Pixel-Killer arbei­ten
Michael Keller4
Her damit !15Wie das Mi Mix soll das Smartphone von Andy Rubin ein randloses Display besitzen
Kehrt Andy Rubin ins Smartphone-Geschäft zurück? Der Android-Mitbegründer soll ein Smartphone planen, das als Basis einer neuen Plattform dient.