Galaxy S7 ohne vorinstallierte Video- und Musik-Player von Samsung

Peinlich !144
Samsungs Video- und Audio-Player-Apps sind auf dem Galaxy S7 und dem S7 Edge nicht mehr vorinstalliert
Samsungs Video- und Audio-Player-Apps sind auf dem Galaxy S7 und dem S7 Edge nicht mehr vorinstalliert(© 2016 CURVED)

Samsung hat sein neues Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge bereits vor wenigen Tagen offiziell vorgestellt. Da die Premium-Smartphones aber über eine Vielzahl an Funktionen verfügen, ist es nicht verwunderlich, dass immer noch weitere Neuigkeiten über die Geräte in Erfahrung gebracht werden. SamMobile ist nun aufgefallen, dass Samsung offenbar auch eine Änderung am vorinstallierten Software-Paket vorgenommen hat.

Mit den Vorgängermodellen des Galaxy S7 und des Galaxy S7 Edge hat Samsung in Sachen vorinstallierter Software eine Neuerung eingeführt: Der koreanische Technikriese ist eine Kooperation mit Microsoft eingegangen und hat kurzerhand die Produktivitäts-Apps Word, Excel, PowerPoint, OneDrive und Skype auf dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge vorinstalliert. Auch die Nachfolger Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge bringen diese Anwendungen bereits mit.

Samsung tauscht eigene Apps gegen die von Google

Eine weitere Änderung, die womöglich einigen Nutzern gefallen könnte, bezieht sich auf die eigens von Samsung kreierten Programme zur Wiedergabe von Videos und Musik. Beide Samsung-Apps sind auf dem Galaxy S7 und dem Galaxy S7 Edge nämlich nicht mehr vorinstalliert.

Anstelle der selbst entwickelten Anwendungen hat Samsung die Apps Google Play Music und Google Play Movies vorinstalliert. Auch wenn diese vermutlich über eine deutlich größere Stammnutzerschaft verfügen, ist natürlich niemand dazu gezwungen, seine Filme und Musik über diese Anwendungen zu konsumieren. Wer wirklich lieber Samsungs eigene Apps verwendet, kann diese weiterhin über den Galaxy-App-Store herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen1
Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido1
Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.
BlackBerry Kryp­ton: Erste Fotos aufge­taucht
Christoph Lübben
So soll die Rückseite des BlackBerry Krypton aussehen
Das BlackBerry Krypton wird neuen Informationen zufolge ein wasserdichtes Mittelklasse-Smartphone. Das Design soll dem KeyOne und dem Priv ähneln.