Galaxy S7 ohne vorinstallierte Video- und Musik-Player von Samsung

Peinlich !141
Samsungs Video- und Audio-Player-Apps sind auf dem Galaxy S7 und dem S7 Edge nicht mehr vorinstalliert
Samsungs Video- und Audio-Player-Apps sind auf dem Galaxy S7 und dem S7 Edge nicht mehr vorinstalliert(© 2016 CURVED)

Samsung hat sein neues Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge bereits vor wenigen Tagen offiziell vorgestellt. Da die Premium-Smartphones aber über eine Vielzahl an Funktionen verfügen, ist es nicht verwunderlich, dass immer noch weitere Neuigkeiten über die Geräte in Erfahrung gebracht werden. SamMobile ist nun aufgefallen, dass Samsung offenbar auch eine Änderung am vorinstallierten Software-Paket vorgenommen hat.

Mit den Vorgängermodellen des Galaxy S7 und des Galaxy S7 Edge hat Samsung in Sachen vorinstallierter Software eine Neuerung eingeführt: Der koreanische Technikriese ist eine Kooperation mit Microsoft eingegangen und hat kurzerhand die Produktivitäts-Apps Word, Excel, PowerPoint, OneDrive und Skype auf dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge vorinstalliert. Auch die Nachfolger Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge bringen diese Anwendungen bereits mit.

Samsung tauscht eigene Apps gegen die von Google

Eine weitere Änderung, die womöglich einigen Nutzern gefallen könnte, bezieht sich auf die eigens von Samsung kreierten Programme zur Wiedergabe von Videos und Musik. Beide Samsung-Apps sind auf dem Galaxy S7 und dem Galaxy S7 Edge nämlich nicht mehr vorinstalliert.

Anstelle der selbst entwickelten Anwendungen hat Samsung die Apps Google Play Music und Google Play Movies vorinstalliert. Auch wenn diese vermutlich über eine deutlich größere Stammnutzerschaft verfügen, ist natürlich niemand dazu gezwungen, seine Filme und Musik über diese Anwendungen zu konsumieren. Wer wirklich lieber Samsungs eigene Apps verwendet, kann diese weiterhin über den Galaxy-App-Store herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !21Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten10
Peinlich !17Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten17
Her damit !34Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.