Galaxy S7: Prozessor lässt Konkurrenz von iPhone 6s und Co. hinter sich

Supergeil !38
Der Exynos 8890 für das Galaxy S7 nimmt im Multi-Core-Benchmark den Spitzenplatz ein
Der Exynos 8890 für das Galaxy S7 nimmt im Multi-Core-Benchmark den Spitzenplatz ein(© 2015 Weibo/i冰宇宙)

Top-Performance für das Galaxy S7: Der Exynos 8890 ist der neue Chipsatz aus dem Hause Samsung und soll unter anderem das nächste Vorzeigemodell antreiben. Nun sind neue Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht, die dem Chip eine hervorragende Leistung im Multi-Core-Test bescheinigen.

Demnach erreichte der Chipsatz für das Galaxy S7 laut der Datenbank von Geekbench das Ergebnis von 7400 Punkten, berichtet GforGames. Die Ergebnisse seien von dem Nutzer "i ice Universe" über den Mikro-Blogging-Dienst Weibo veröffentlicht worden. Der nächstbeste Chipsatz sei dem Multi-Core-Test zufolge der MT6797 von MediaTek, dicht gefolgt vom Kirin 950, der beispielsweise im Huawei Mate 8 zum Einsatz kommen soll. Den vierten Platz nimmt demnach der Snapdragon 820 ein, der auf 5300 Punkte kommt; und das Schlusslicht ist der A9 von Apple, der im iPhone 6s und iPhone 6s Plus verbaut ist.

Galaxy S7 mit Exynos – und Snapdragon

Erst vor Kurzem waren auf Weibo unter demselben Account die Single-Core-Ergebnisse der Chipsätze veröffentlicht worden, bei denen der A9 des iPhone 6s den Spitzenplatz einnimmt. Zu Recht hatten viele Nutzer diese Ergebnisse als unzureichend bezeichnet, da ein Smartphone in der Regel nicht nur einen einzelnen Kern nutzt. Die aktuellen Multi-Core-Benchmarks sprechen nun eine andere Sprache – auch wenn Benchmarks grundsätzlich noch keine aussagekräftigen Rückschlüsse auf die tatsächliche Performance eines Gerätes in der Praxis zulassen.

Trotzdem stellt sich die Frage, wie Samsung beim Galaxy S7 die großen Unterschiede zwischen dem Exynos 8890 und dem Snapdragon 820 ausgleichen will. Gerüchte sprechen schon seit Längerem davon, dass je nach Region entweder der eine oder der andere Chipsatz im Galaxy S7 zum Einsatz kommen soll. Der Snapdragon 820 wird demnach voraussichtlich in China und den USA das Herzstück des Smartphones darstellen, in Europa würde der Exynos 8890 verbaut.

Wie der Leak-Experte Evan Blass erst unlängst auf Twitter bestätigte, soll das Galaxy S7 im ersten Quartal 2016 erscheinen, vermutlich schon im Januar oder Februar. Laut Blass würden in den USA bereits "beide Varianten" des Galaxy S6-Nachfolgers getestet – ob es sich dabei um die mutmaßliche Premium- und Sub-Premium-Variante des Gerätes handelt oder ein mögliches Galaxy S7 Edge, ließ Blass allerdings offen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.