Galaxy S7 schützt Euch vor Spam und unliebsamen Anrufen

Mehr Sicherheit mit dem Galaxy S7 und S7 Edge dank Spamschutz: Samsung und das Sicherheitsunternehmen Whitepages haben per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass das neue Topmodell eine Reihe bislang unbekannter Vorteile mit sich bringt.

Wenn ein Anruf oder eine SMS auf Eurem Galaxy S7 eintrifft, wird sie zunächst mit der Datenbank von Whitepages abgeglichen. Über 600 Millionen Nummern in den USA und über 1,5 Milliarden Nummern weltweit hat das Unternehmen gespeichert. Handelt es sich um Spam, dann werdet Ihr sofort darauf hingewiesen, sodass Ihr bei unbekannten Anrufern nicht aus Neugierde rangehen müsst.

Spam-Block auf Tastendruck

Sollte ein Spam-Anruf oder ein Betrüger einmal von der Datenbank unerkannt bleiben, dann meldet Ihr ihn einfach mittels eines Spam-Buttons, sodass künftig keine weiteren Besitzer eines Galaxy S7 belästigt werden. Ihr könnt dann aus einer Liste konkretere Angaben machen, ob es sich etwa um eine Umfrage oder um politisch motivierte Versuche handelt. Mit einem zweiten Tastendruck blockiert Ihr den unliebsamen Anrufer. Wie der Galaxy S7-Spamschutz in der Praxis funktioniert, demonstriert ein Video des Herstellers.

Der Identifikationsservice ist zum Release des der Topmodelle laut der Pressemitteilung in ausgewählten Ländern verfügbar, darunter auch  Deutschland. Das Feature ist auf jedem Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge vorinstalliert. Spamschutz ist natürlich nicht die einzige Funktion, wegen der ein Blick auf die Premium-Smartphones lohnt. Ein Hands-on von CURVED sagt Euch, was die Top-Smartphones sonst noch können.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !15Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !10Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.