Galaxy S7 und S7 Edge: Android Nougat-Update trifft bei ersten Nutzern ein

Supergeil !38
Knapp ein Jahr nach der Vorstellung auf dem MWC erhalten die Galaxy S7-Modelle Android Nougat
Knapp ein Jahr nach der Vorstellung auf dem MWC erhalten die Galaxy S7-Modelle Android Nougat(© 2016 CURVED)

Der Startschuss ist gefallen: Obwohl Samsung erst ab dem 17. Januar 2017 das Update auf Android Nougat für sein Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge verteilen wollte, trifft die Software nun bereits bei den ersten Nutzern ein. Zwar gab es Anfang des Jahres schon einen begrenzten Soak-Test, doch handelt es sich nun offenbar um einen breiteren Release.

Ob die Benachrichtigung für das Update womöglich dennoch nur auf solchen Geräten angezeigt wird, auf denen zuvor bereits die Beta-Version des Betriebssystems installiert war, ist zur Zeit nicht klar. Samsung hat in jedem Fall bereits fünf Tage vor dem angekündigten Starttermin mit der Verteilung der Aktualisierung für das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge begonnen, wie SamMobile berichtet.

Kein Android 7.1.1

Wie erwartet handelt es sich bei dem Firmware-Update für das Galaxy S7 und das S7 Edge um die Android-Version 7.0, auch wenn einige Nutzer vielleicht schon auf Android 7.1.1 Nougat gehofft hatten. Der im Download enthaltene Google Sicherheitspatch ist dafür aber auf dem allerneusten Stand und auf den 1. Januar 2017 datiert. Zudem sind mehrere Features, die eigentlich zum Umfang der Android-Version 7.1.1 zählen bereits im Update für die beiden Spitzen-Smartphones von Samsung enthalten.

Genaueres darüber, was Euch mit dem Android Nougat-Update für das Galaxy S7 und das S7 Edge erwartet, könnt Ihr auch bereits in der neuen Version des Benutzerhandbuchs von Samsung nachlesen. Wie üblich erfolgt der Rollout der aktualisierten Firmware nicht weltweit auf einen Schlag, sondern in Wellen, so dass nach und nach mehr Nutzer eine Benachrichtigung für den verfügbaren Download erhalten sollten. Auch kann die Wartezeit bis zum Eintreffen der Benachrichtigung von der Region und davon abhängig sein, ob Ihr ein Gerät mit Mobilfunkanbieter-Branding besitzt.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht das LG V30 aus
Guido Karsten
Die Vorderseite des LG V30 besteht wie beim LG G6 fast nur aus Display
Knapp zwei Wochen vor der Vorstellung des LG V30 ist das Design geleakt. Ein Bild von Evan "evleaks" Blass zeigt das Gerät von fast allen Seiten.
Nokia 8 vorge­stellt: Das ist das High-End-Modell mit Stock Android
Guido Karsten
Das Nokia 8 besitzt ein Gehäuse aus Aluminium
Mit dem Nokia 8 hat HMD Global das erste High-End-Gerät unter der Nokia-Marke angekündigt. Von "Bothies" bis Stock Android hat das einiges zu bieten.
Huawei Mate 10: Vorstel­lungs­ter­min und -Ort stehen fest
Christoph Lübben
Schon das Huawei Mate 9 verfügt über ein großes Display
Das Huawei Mate 10 hat einen Termin zur Präsentation erhalten: Auf einer Einladung verrät der Hersteller, wann und wo die Enthüllung stattfindet.