Galaxy S7 und S7 Edge: Jetzt im Handel erhältlich

Das Warten hat ein Ende: Ab heute, dem 11. März 2016, könnt Ihr die Top-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auch in Geschäften kaufen. Der Release findet in vielen Teilen der Welt gleichzeitig statt.

So sind das Galaxy S7 und das S7 Edge beispielsweise ab sofort in Europa, den USA, Singapur, Australien und Korea verfügbar, berichtet Samsung in seinem Newsroom. Parallel hebt das Unternehmen aus Südkorea noch einmal die Kern-Features der beiden High-End-Geräte hervor: so zum Beispiel die sogenannte "Dual Pixel"-Technologie, die aufgrund von größeren Bildpunkten schärfere und besser belichtete Fotos ermöglichen soll. Außerdem werden der leistungsstarke Prozessor, der im Vergleich zum Vorgänger größere Akku und das Kühlsystem in der Ankündigung erwähnt.

Unpacking-Video zum Release

Passend zum Release hat Samsung auch ein neues Video zum Galaxy S7 veröffentlicht, das "Unpacking S7" heißt. Allerdings handelt es sich dabei nicht um einen Unboxing-Clip, in dem Ihr erfahrt, wie der Lieferumfang des Smartphones ausfällt; stattdessen bewirbt Samsung in dem eine Minute langen Video ebenfalls Features, wie zum Beispiel Samsung Pay und den Wasserschutz nach IP68.

Wenn Ihr wissen wollt, ob der Kauf eines der Geräte für Euch infrage kommt, können Euch unsere ausführlichen Testberichte zum Galaxy S7 und zum Galaxy S7 Edge weiterhelfen. Auch einen Vergleichstest von Samsungs Top-Modell mit dem iPhones 6s haben wir bereits durchgeführt.


Weitere Artikel zum Thema
LG V30: Tear­down zeigt das Smart­phone mit Rand­los-Display von innen
Guido Karsten
LG V30 Teardown YouTube JerryRigEverything
Das LG V30 sieht von außen nicht schlecht aus, doch wie steht es um die inneren Werte? In einem Teardown wurde das Gerät nun zerlegt.
Bundes­tags­wahl 2017: Mit MyTaxi kommt Ihr kosten­los zum Wahl­lo­kal
Francis Lido
MyTaxi erstattet Euch die Fahrtkosten zum Wahllokal
Der Anbieter der App "MyTaxi" spendiert seinen Nutzern anlässlich der Bundestagswahl einen Gutschein in Höhe von 15 Euro.
Pi Char­ger soll Wire­less Char­ging via Qi-Stan­dard über Distanz ermög­li­chen
Christoph Lübben
Der Pi Charger soll Geräte kabellos über kurze Distanz aufladen können
Der Pi Charger soll das kabellose Aufladen über Distanz ermöglichen. Via Ladecase soll das auch mit älteren Smartphones funktionieren.