Galaxy S8: Daten zu Enthüllung, Release und Preis geleakt

Her damit !264
Das Galaxy S8 könnte diesem Konzept recht ähnlich sehen
Das Galaxy S8 könnte diesem Konzept recht ähnlich sehen(© 2017 Deviantart/KaKoten)

Samsung soll das Galaxy S8 Gerüchten zufolge nicht auf dem MWC in Barcelona, sondern auf einem separaten Event im März oder April vorstellen. Wie der Leak-Experte Ricciolo via Twitter verlauten lässt, hat er aber Grund zur Annahme, dass der Hersteller sein neues High-End-Smartphone dennoch mit nach Spanien bringen wird. Außerdem nennt er Daten zum Startpreis sowie zum genauen Zeitplan.

Informationen darüber, aus welcher Quelle genau die Informationen stammen sollen, liefert Ricciolo leider keine. Der Twitter-Nutzer schreibt lediglich, dass "ein kleines Vöglein" ihm den Termin für das separate Event sowie den Verkaufsstart und den Startpreis verraten habe. Ob es sich bei der Quelle aber nur um einen anonymen Tippgeber oder aber womöglich um einen Insider aus den Reihen Samsungs handelt, wird nicht klar. Wir können daher nur mutmaßen, ob die Angaben wie schon bei einigen früheren Leaks von Ricciolo wirklich stimmen.

Hoher Startpreis

Dem Leak zufolge soll das Galaxy S8 zum Mobile World Congress bereits fertiggestellt sein und auch schon hinter verschlossenen Türen einem ausgewählten Publikum präsentiert werden. Eine Keynote samt Live-Übertragung ins Internet werde es erst später geben. Ricciolo zufolge soll das Event am 29. März stattfinden. Der Verkaufsstart beginne hingegen in der 17. Kalenderwoche, also zwischen dem 24. und 30. April 2017.

Der Startpreis, den der Leak-Experte ebenfalls von seiner Quelle erfahren haben will, erscheint derweil recht hoch: Ganze 849 Dollar soll der südkoreanische Hersteller demnach in den USA zum Release verlangen. Da Ricciolo seinen Tweet mit "S8" beginnt, gehen wir davon aus, dass seine Preisangabe sich wirklich auf das Basismodell Galaxy S8 bezieht und nicht etwa auf das größere Plus-Modell. Sollte das der Fall sein und die Information stimmen, käme dies einer deutlichen Preiserhöhung von etwa 150 Dollar gleich.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !7Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.