Galaxy S8 ohne Homebutton: Foto zeigt Nutzeroberfläche

Her damit !77
Eines der geleakten Fotos soll die Benutzeroberfläche des Galaxy S8 zeigen
Eines der geleakten Fotos soll die Benutzeroberfläche des Galaxy S8 zeigen(© 2017 Ice universe / Twitter)

Mit dem Galaxy S8 geht Samsung offenbar neue Wege und verzichtet auf die Buttons unterhalb des Displays. Stattdessen soll das Smartphone, ähnlich wie andere Android-Geräte, Navigationstasten auf dem Display erhalten. Ein solcher digitaler Button ist nun angeblich auf einem geleakten Foto zu sehen.

Gleich mehrere Bilder des Galaxy S8 sind über den Leaker "Ice universe" via Twitter im Netz gelandet. Quelle der Aufnahmen sei ein chinesischer Hersteller von Smartphone-Schutzfolien. Das Vorzeigemodell ist aus mehreren Perspektiven von vorne und auch von der Seite zu sehen. Auf einem Foto sehen wir die mutmaßliche Nutzeroberfläche. Am unteren Ende des Screens ist eine Leiste zu sehen, die den digitalen "Zurück"-Button anzeigt.

Nur bei Bedarf?

Sowohl der digitale Home Button als auch die Taste zum Öffnen der Task-Übersicht sind nicht zu sehen. Womöglich werden diese auf dem Galaxy S8 nur dann eingeblendet, wenn sie auch genutzt werden können. Aus dem Leak geht jedoch nicht hervor, ob die digitale Leiste mit den Navigationstasten permanent eingeblendet wird und somit immer etwas Platz vom Display beansprucht, das Gerüchten zufolge wie das LG G6 ein Seitenverhältnis von 18:9 aufweist.

Das Foto offenbart zudem auch, dass die zum Beispiel vom Galaxy Note 7 bekannte Edge-Funktion auf dem Galaxy S8 vorhanden sei. Dabei handelt es sich um eine Art Schnellzugriffsleiste, die personalisiert werden kann. Auf den restlichen geleakten Bildern ist das Display ausgeschaltet. Dafür bekommen vermitteln die Fotos einen Eindruck davon, wie breit das Smartphone ist und wie weit der Edge-Bildschirm tatsächlich um die Kanten geboten ist. Ob die Aufnahmen der Wirklichkeit entsprechen, erfahren wir womöglich Ende März oder Anfang April 2017, wenn Samsung das Gerät offiziell enthüllt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten3
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen4
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.