Galaxy S8: Samsung aktiviert weltweit Bixby-Sprachsteuerung

Mit Samsungs Bixby könnt Ihr Eurem Galaxy S8 nun zumindest auf Englisch Befehle erteilen
Mit Samsungs Bixby könnt Ihr Eurem Galaxy S8 nun zumindest auf Englisch Befehle erteilen(© 2017 CURVED)

Die Hinweise hatten sich in den letzten Tagen bereits verdichtet und nun ist es soweit: Samsung hat seiner KI-Assistenz auf dem Galaxy S8 in Deutschland digitale Ohren verpasst. Bixby sollte nun also Euren Befehlen gehorchen – sofern Ihr die richtige Sprache sprecht.

Deutsch kann Bixby auf dem Galaxy S8 nämlich leider noch nicht, dafür muss die KI-Assistenz offenbar noch etwas dazulernen. In Deutschland hat Samsung vorerst lediglich die Sprachsteuerung mittels US-Englisch aktiviert. Hiesige Nutzer sind dabei nicht die einzigen, die zurzeit noch auf eine andere Sprache ausweichen müssen, sofern sie mit Bixby kommunizieren möchten.

Release in über 200 Ländern

Bisher funktionierte die Sprachsteuerung von Bixby nur auf Galaxy S8-Exemplaren in Samsungs Heimat Südkorea sowie in den USA. Nach der globalen Aktivierung des Features in englischer Sprache sollen nun Nutzer in über 200 Ländern mit der KI-Assistenz kommunizieren können. Das dürfte nicht nur einige Besitzer des aktuellen Spitzenmodells von Samsung besänftigen, sondern vielleicht auch diejenigen etwas beruhigen, die sich das kommende Galaxy Note 8 zulegen möchten.

Natürlich ist es weiterhin schade, dass Samsung seiner KI-Assistenz noch nicht Deutsch beigebracht hat, doch gibt es weiter Hoffnung, dass der Hersteller diesen Schritt noch bis Ende des Jahres nachholen wird. Immerhin kann Samsung dank des globalen Rollouts auf Englisch in Kürze wohl auf weit mehr Daten zurückgreifen und seinen Dienst schneller trainieren.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.