Galaxy S8: Samsung will Display-Fehler mit Software-Update beheben

Peinlich !9
Mit und ohne Rotstich: Drei Galaxy S8 im Vergleich
Mit und ohne Rotstich: Drei Galaxy S8 im Vergleich(© 2017 Korea Herald)

Samsung reagiert auf die Kritik einiger Besitzer des Galaxy S8 und stellt in den nächsten Tagen ein Update zur Verfügung, das ein Problem beheben soll. Nutzer hatten geklagt, ihr Display hätte einen Rotstich. Der Tech-Gigant beharrt weiter darauf, es handle sich nicht um einen Hardwaredefekt.

"Weil es einige Beschwerden über Bildschirme mit Rotstich gab, werden wir die Software für alle Galaxy-S8-Nutzer aktualisieren ", sagte ein Samsung-Sprecher der Zeitung The Korea Herald. Eine entsprechende Ankündigung sei bereits an die Samsung Service Center verschickt worden. Zunächst war betroffenen Besitzern empfohlen worden, die Displayeinstellungen anzupassen. Das soll jedoch nicht bei allen Nutzern zum Erfolg geführt haben.

Update soll Farbeinstellungen erweitern

Spekulationen von mehreren Industrieexperten, es könne ein Hardwarefehler vorliegen, dementiert der Hersteller weiter vehement. "Wir werden die Software wegen einiger unzufriedener Kunden aktualisieren, mit dem Telefon selbst gibt es kein Problem", spielt Samsung das Thema herunter. Es hatte Gerüchte gegeben, Samsung hätte einen fehlerhaften Grafikchip verarbeitet und sich bei der Entwicklung des AMOLED-Displays in der Farbbalance verkalkuliert. Mit dem neuen Update sollen Nutzer die Möglichkeit erhalten, die Farbwerte des Galaxy S8-Displays noch weiter anzupassen, als es bisher schon möglich ist.

Das Samsung Galaxy S8 ist in Deutschland für Vorbesteller seit dem 20. April 2017 verfügbar. Der allgemeine Marktstart ist am 28. April 2017. Dass das Rotstich-Problem an der Reputation von Samsung kratzt oder gar die Verkaufszahlen schwächt, sei nicht zu erwarten, sagt Noh Geun-chang. Der Analyst von HMC Investment Securities rechnet in diesem Jahr mit 50 Millionen verkauften Einheiten.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.