Galaxy S8 und S8 Plus unterstützen Gear VR, aber nicht Googles Daydream

Die Daydream-App kann nicht auf dem Galaxy S8 installiert werden
Die Daydream-App kann nicht auf dem Galaxy S8 installiert werden(© 2017 CURVED)

Mit Samsungs Galaxy S8 und S8 Plus ist das Eintauchen in die virtuelle Realität via Google Daydream derzeit noch nicht möglich. Das könnte sich allerdings in Zukunft ändern.

Während die preisgünstige VR-Brille Google Cardboard mit fast allen neueren Android- und iOS-Geräten kompatibel ist, funktioniert Googles VR-Platform Daydream bislang nur mit einer Handvoll Smartphones – darunter die Pixel-Modelle und das ZenFone AR. Samsung gehört zwar zu den Partnern, die in Zukunft Daydream-kompatible Smartphones anbieten wollen, doch das Galaxy S8 und S8 Plus gehören (noch) nicht dazu.

Die Daydream-App lässt sich nicht installieren

Zwar erfüllen die ab Ende April 2017 in Deutschland erhältlichen S8-Modelle alle technischen Voraussetzungen für die Daydream-Nutzung, doch wie VRheads berichtet, lässt sich die dafür notwendige App nicht auf den Geräten installieren. Eine wirkliche Überraschung ist das nicht, da Samsung die beiden Top-Smartphones gerade erst vorgestellt hat und sie noch nicht auf dem Markt erhältlich sind. Die Chancen, dass eine zukünftige Version der Daydream-App auch das Galaxy S8 beziehungsweise das S8 Plus unterstützen wird, stehen aber gut.

Sollte Samsungs Galaxy S8 (Plus) beim Marktstart noch nicht mit Daydream kompatibel sein, müsstet Ihr aber nicht auf Euer Virtual Reality-Erlebnis verzichten: Das Top-Modell kann mit der aktualisierten Version von Samsungs Gear VR genutzt werden, die ebenfalls im April auf den Markt kommt. Genau wie Daydream View wird Samsungs neue VR-Brille über einen mitgelieferten Controller verfügen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.