Galaxy-S8-Update blockiert Neubelegung des Bixby-Buttons

Peinlich !15
Der Button an der linken Seite des Galaxy S8 soll nur für Bixby verwendet werden
Der Button an der linken Seite des Galaxy S8 soll nur für Bixby verwendet werden(© 2017 CURVED)

Samsung verhindert Neubelegung per Update: Das Galaxy S8 und das S8 Plus besitzen einen speziellen physischen Button, über den Nutzer den Assistenten Bixby aufrufen können. Mit einer Drittanbieter-App kann die Taste auch für andere Apps genutzt werden, doch dies ist Samsung offenbar ein Dorn im Auge.

Wie im Forum der XDA Developers zu lesen ist, hat Samsung noch vor dem Release von Galaxy S8 und S8 Plus ein Firmware-Update ausgespielt, dass die Neubelegung des Bixby-Buttons verhindern soll. Die Aktualisierung sorgt dafür, dass die App "Button Manager" und auch andere Anwendungen ohne Root-Rechte keinen Zugriff auf die sogenannten "Accessibility Services" erhalten, die für die Neubelegung der Taste genutzt wurden.

Auch künftig keine Möglichkeit

Samsung selbst hat mittlerweile via Tweet bestätigt, dass mit dem Update die Ausnutzung dieser Lücke zur Neubelegung des Bixby-Buttons auf Galaxy S8 und S8 Plus unterbunden werden soll. Wie Philip Berne schreibt, könne er nicht ausschließen, dass es "irgendwann" vielleicht doch funktioniert – einen offiziellen Support von Samsung für diese Möglichkeit wird es aber offenbar nicht geben.

Erst Anfang April 2017 war bekannt geworden, dass es die Option gibt, den Bixby-Button des Galaxy S8 auch für andere Apps zu nutzen. Gerade im Zusammenhang mit dem Umstand, dass der smarte Assistent zum Release des Smartphones nicht überall mit vollem Funktionsumfang zur Verfügung stehen wird, hatten sich viele Nutzer bereits gefreut, die Taste umfunktionieren zu können. Aber auch unabhängig davon wäre es schön, wenn Nutzer den Button zum Beispiel für den Google Assistant nutzen könnten.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Das sind die belieb­tes­ten Binge-Watching-Serien
Francis Lido
Auf Platz zwei der deutschen Binge-Race-Charts: "The Defenders"
Netflix hat bekannt gegeben, welche Serien am häufigsten komplett innerhalb des ersten Tages nach ihrer Veröffentlichung geschaut wurden.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.