Galaxy S8 wird im Härtetest zerkratzt, angezündet und verbogen

Das Galaxy S8 bewährt sich im Härtetest: Der YouTuber JerryRigEverything hat sich das aktuelle Vorzeigemodell von Samsung vorgenommen und zerkratzt, einer offenen Flamme ausgesetzt und verbogen. Das Resultat: Der Nachfolger des Galaxy S7 ist offenbar sehr stabil.

Die Frontseite des Galaxy S8 wird von Corning Gorilla Glass 5 geschützt. Zack von JerryRigEverything zufolge hält der Displayschutz genau so viel aus wie bei anderen Top-Smartphones: Das Material zerkratzt erst bei Kontakt mit Metall mit einem Härtegrad von 6 – demnach können zum Beispiel Münzen in der Hosentasche der Oberfläche keinen Schaden zufügen. Kritisiert wird hingegen die Design-Entscheidung, den Lautsprecher nicht bündig mit dem Gorilla Glass abschließen zu lassen. Auf diese Weise könne sich an dieser Stelle leicht Schmutz sammeln.

Feuerresistentes Display

Auch die Kamera-Abdeckung auf der Rückseite des Galaxy S8 besteht aus Glas und widersteht somit dem Kratzwerkzeug. Bemerkenswert ist, dass auch der Blitz eine gläserne Abdeckung besitzt; viele Top-Smartphones bieten an dieser Stelle nur eine Schutzschicht aus Plastik. Der Fingerabdrucksensor funktioniert im Test auch mit deutlichen Kratzspuren weiterhin zufriedenstellend.

Das AMOLED-Display des Galaxy S8 besteht den Feuertest mit Bravour: Auch nach 30 Sekunden Kontakt mit einer offenen Flamme bleiben keine sichtbaren Spuren zurück; bei anderen getesteten Geräten gibt es oftmals einen Fleck, der im besten Fall nach ein paar Sekunden wieder verschwindet. Im Biegetest entpuppt sich das S8 als äußerst robust: Auch mit großer Kraft kann es offenbar nicht verbogen werden.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber 2018
Sascha Adermann1
In Kanada wird bereits das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 für das Galaxy S8 verteilt
Das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 erreicht das Galaxy S8 zuerst in Kanada. Wir verraten, was es mit sich bringt.
Samsung Galaxy S8 erhält Update mit AR Emojis und Super­zeit­lupe
Lars Wertgen
Auch auf dem Galaxy S8 stehen nun AR Emojis zur Verfügung
Die AR Emojis und Superzeitlupe sind da: Samsung schenkt dem Galaxy S8 zwei Kamera-Features des Galaxy S9 – mit einer kleinen Einschränkung.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.