Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorderseite einnehmen

Naja !8
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent(© 2017 CURVED)

Ein Markenzeichen aktueller High-End-Smartphones ist die sogenannte "Screen-to-Body-Ratio" – und die soll beim Galaxy S9 besonders hoch sein, nämlich 89 oder 90 Prozent. Wie sehr sich das Gerät damit von den bisher erschienenen Smartphones unterscheiden könnte, erklären wir Euch hier.

Die sogenannte "Screen-to-Body-Ratio" wird in einem Prozentwert angegeben, der den Anteil beschreibt, den das Display von der Vorderseite eines Smartphones einnimmt. SamMobile zufolge soll dieser Anteil beim Galaxy S9 nun fast 90 Prozent betragen. Zum Vergleich: Beim iPhone X liegt die  "Screen-to-Body-Ratio" je nach Messung zwischen 81 und 83 Prozent.

Gerade noch genug für die Kamera

Beim iPhone X kommen neben der Notch am oberen Rand auch gleichmäßig an allen Seiten verlaufende Ränder zusammen, deren Anteil an der Oberfläche nicht ganz einfach zu bestimmen ist. Das Galaxy S8 besitzt an den Seiten praktisch gar keine Display-Ränder mehr und lediglich oben und unten noch schmale Streifen. Hier liegt der Anteil an der Vorderseite aber trotzdem nur knapp über 83 Prozent. Beim Galaxy S8 Plus sind es immerhin etwa 84 Prozent und Spitzenreiter ist derzeit das Essential Phone mit fast 85 Prozent.

Sollte das Display des Galaxy S9 nun wirklich fast 90 Prozent der Front einnehmen, müsste Samsung noch einiges von den Rändern des S8 wegnehmen – und das ist offenbar auch der Plan: Dem Bericht zufolge soll der Rand unterhalb des Bildschirms fast verschwinden und auch der am oberen Ende noch schmaler werden. Hier dürfte dann noch gerade genug Platz für die Kamera und Sensoren für Annäherung und Umgebungslicht zu finden sein. Vielleicht erfahren wir ja bereits im Januar 2018, ob das Gerücht stimmt.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8 und S9 erhal­ten bereits Sicher­heits­up­date für August
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 erhält das Sicherheitsupdate für August 2018 sehr zeitnah
Samsung ist verdammt früh dran: Galaxy Note 9 und Galaxy S9 erhalten bereits das Sicherheitsupdate für August 2018.
Galaxy Note 9: Veröf­fent­li­chung wohl wegen Galaxy S9 vorge­zo­gen
Francis Lido3
Das Galaxy S9 verkauft sich nicht sonderlich gut
Das Galaxy S9 bleibt hinter den Erwartungen zurück. Auch deswegen zieht Samsung den Launch des Galaxy Note 9 wohl vor.
Galaxy S9: neue Disney-Charak­tere als AR Emojis verfüg­bar
Guido Karsten2
Mit den neuen "Frozen"-AR-Emojis für das Galaxy S9 werdet ihr selbst zur Eiskönigin
Samsung erweitert die Auswahl an AR Emojis für das Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus: Neu dabei sind die Helden aus Disneys "Die Eiskönigin".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.