Galaxy S9 im Härtetest: So widerstandsfähig ist das Top-Smartphone

YouTuber Zack Nelson alias JerryRigEverything hat das Samsung Galaxy S9 so richtig in die Mangel genommen. Gnadenlos traktierte er das Smartphone mit Feuerzeug, Teppichmesser und Co. Das High-End-Gerät überzeugt, hat aber auch einige wenige Schwachstellen.

Das Gorilla Glass 5 hält dem speziellen Kratztest bis zu Level 5 problemlos stand, erst in Level 6 sind leichte Spuren zu sehen, bevor es ab einem Härtegrad von 7 tiefe Kratzer gibt. Damit liegt das Galaxy S9 auf dem Niveau der Konkurrenz, was auch bedeutet: Schlüssel, Münzen und selbst Rasierklingen sowie Teppichmesser können dem Display wohl nichts anhaben. Die Selfie-Kamera liegt hinter dem Sicherheitsglas und ist entsprechend gut geschützt. An der Blende der Lautsprecher verursacht das Teppichmesser dagegen leichte Gebrauchsspuren, was laut dem Experten aber noch deutlich im Rahmen liegt.

Schwerer, dafür robuster

Bei dem Aluminiumrahmen stellt Zack fest, dass dieser im Vergleich zum Vorgänger überarbeitet und verstärkt wurde. Das Galaxy S9 legt acht Gramm an Gewicht zu, was der YouTuber in diesem Fall mit zusätzlicher Qualität und Stabilität verknüpft. Am Rahmen blättert das Messer nur die Farbe ab, ansonsten hinterlässt die Folter keine Spuren.

"Daumen hoch, Samsung", kommentiert Zack, als er sich die Hauptkamera auf der Rückseite vornimmt. Diese ist, wie der komplette Rücken vom Galaxy S9, durch widerstandsfähiges Glas vor Kratzern geschützt. Der Fingerabdrucksensor hingegen sieht schnell arg mitgenommen aus. Positiv: Das Entsperren funktioniert trotz Kratzer noch einwandfrei. Im Hitzetest verursacht ein direkt an den Bildschirm gehaltene Feuerzeug erst nach zwölf Sekunden einen dauerhaften Schaden und den Biegetest besteht das Smartphone ohne Beanstandungen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S9: Update auf Android 10 rollt in Deutsch­land aus
Lars Wertgen
Android 10 könnte das letzte große Update für das Galaxy S9 sein
Nutzer eines Galaxy S9 haben lange genug gewartet. Samsung beliefert das Handy nun mit Android 10. Das Galaxy S9+ scheint er ebenfalls zu bedienen.
Samsung Galaxy S10 Lite: Ein Mix aus Galaxy S10+ und S9+?
Francis Lido
Gefällt mir6Sieht das Galaxy S10 Lite von vorne aus wie das S10+ (Bild)?
Erste Hinweise auf das Design des Samsung Galaxy S10 Lite: Recycelt Samsung das Design früherer Geräte?
Galaxy S20 und Galaxy Buds+: Ausge­fal­lene Farbe gefäl­lig?
Michael Keller
Bislang sind die Farben des Samsung Galaxy S20 eher matt
Samsung bringt gleich zwei Geräte in einer neuen Farbe heraus: Galaxy S20 und Galaxy Buds+. Wie so oft gilt in Bezug auf Design: Geschmacksache.