Galaxy S9 ohne neues Design? Samsung scheitert offenbar an schmalerem Rand

Naja !6
Die Vorderseite des Galaxy S9 soll kaum von der des Galaxy S8 (Bild) zu unterscheiden sein
Die Vorderseite des Galaxy S9 soll kaum von der des Galaxy S8 (Bild) zu unterscheiden sein(© 2017 CURVED)

Keine großen Veränderungen beim Flaggschiff für 2018: Beim Galaxy S9 hieß es ursprünglich, dass die Ränder auf der Vorderseite noch deutlich schmaler als beim Vorgänger ausfallen werden. Zunächst war dies auch wohl der Fall, doch einem neuen Gerücht zufolge kommt nun alles anders.

Auf Twitter hat der Leaker Ice Universe behauptet, dass Samsungs Top-Gerät für 2018 kaum schmaleren Ränder bekommt, weil das entsprechende Modell "den Test" nicht bestanden hat. An welchem Test die erste Version des Galaxy S9 genau gescheitert ist, verrät er jedoch nicht. Demnach hat sich Samsung also dazu entschieden, das Design vom Galaxy S8 kaum verändert erneut zu benutzen. Unterscheiden dürften sich die Modelle daher nur durch die Position des Fingerabdrucksensors. Dieser befindet sich beim Nachfolger angeblich unterhalb der Kamera – und nicht daneben.

Technik oder Stabilität?

Zuvor haben gleich mehrere Gerüchte darauf hingedeutet, dass besonders der Rand unterhalb des Displays beim Galaxy S9 minimiert wird. Das Gerät selbst sollte dadurch wohl ebenso etwas schrumpfen. Allerdings würde dies bedeuten, dass im Inneren des Smartphones weniger Platz für die Hardware vorhanden ist. Womöglich hat sich Samsung letztendlich gegen dieses Design entschieden, um zum Beispiel den Akku nicht verkleinern zu müssen.

Vielleicht ist aber auch die Stabilität des Galaxy S9 ein wichtiger Faktor gewesen. Schon das Galaxy S8 wurde beispielsweise von Stiftung Warentest als "außergewöhnlich empfindlich" bezeichnet – was letztendlich auch viele Besitzer des Smartphones in Rezensionen bemängeln. Womöglich hat der dünnere Rand also die Wahrscheinlichkeit noch weiter erhöht, dass ein Sturz direkt zum Displayschaden führt.

Da es sich bei der Designänderung nur um ein Gerücht handelt, könnte alles aber doch noch anders kommen, als vermutet. Wie das S9 tatsächlich aussieht, erfahren wir wohl erst Anfang 2018: Angeblich findet die Präsentation des Smartphones auf dem Mobile World Congress (MWC) im Februar statt.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung könnte künf­tig Video­te­le­fonate per AR Emoji ermög­li­chen
Lars Wertgen
Mit Emojis: Samsung will die Videotelefonie in eine neue Richtung lenken
Die AR Emoji, wie wir sie bisher kennen, sind wohl nur der Anfang. Samsung hat laut einem Patent große Pläne.
Für iPhone X und Galaxy S9: Otter­box veröf­fent­licht Han-Solo-Hüllen
Francis Lido
Wer würde sein Smartphone nicht von Chewy schützen lassen?
Für iPhone X und Galaxy S9 gibt es nun "Solo: A Star Wars Story"-Hüllen. Drei verschiedene Motive stehen zur Auswahl. Vorerst aber nur in den USA.
Galaxy S9 erhält Sicher­heits­up­date für April
Christoph Lübben
Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Sicherheitsupdate für April
Das Samsung Galaxy S9 erhält das Sicherheitsupdate für April 2018. Offenbar hat die Aktualisierung von Project Treble profitiert.