Galaxy S9 Plus zerlegt: Flaggschiff ist nicht einfach zu reparieren

Einfach ist das Galaxy S9 Plus wohl nicht zu reparieren
Einfach ist das Galaxy S9 Plus wohl nicht zu reparieren(© 2018 CURVED)

Das Galaxy S9 Plus bietet Features wie etwa einen guten Schutz vor Wasser. Das ist praktisch, doch müssen bestimmte Komponenten des Top-Smartphone wegen einem Defekt getauscht werden, ist allein schon das Öffnen des Gehäuses mit hohem Aufwand verbunden. Experten haben das Smartphone zerlegt und festgestellt: es ist nicht einfach zu reparieren.

Die Teardown-Profis von iFixit haben dem Galaxy S9 Plus vier von zehn Punkte auf der Reparierbarkeits-Skala gegeben. Schon das Öffnen des Top-Modells soll schwierig sein: Bevor die Glasrückseite mit großer Vorsicht entfernt werden kann, lösen die Experten mit einem Fön viel Kleber, der das Gerät zusammenhält. Selbst dann sei Vorsicht geboten: Ein kurzes Kabel verbindet den Fingerabdrucksensor mit der Hauptplatine. Erst wenn dieses ausgesteckt ist, kann die Rückseite komplett entfernt werden.

Samsung mag Kleber

Gleich 16 Schrauben gilt es zu lösen, ehe die Hauptplatine freigelegt ist. Den Akku hat Samsung fest im Galaxy S9 Plus verklebt. Es ist laut iFixit daher sehr schwierig, den Energiespeicher aus dem Smartphone zu bekommen. Offenbar handelt es sich übrigens um den gleichen Akku, der auch im Galaxy S8 Plus verbaut ist.

Recht anstrengend dürfte ebenso der Tausch des Displays werden. Offenbar lässt sich der Screen nicht einfach vom Gerät entfernen und ersetzen: Auch in diesem Fall muss wohl die Rückseite geöffnet werden. Zudem sei es nötig, die inneren Komponenten des Galaxy S9 Plus vor dem Bildschirmtausch auszubauen. Wir empfehlen euch, Reparaturen an dem Top-Smartphone nicht selbst durchzuführen und bei einem Defekt den Samsung-Support zu kontaktieren. Es besteht nicht nur die Gefahr, dass ihr etwas kaputt macht: Öffnet ihr das Gerät, verliert ihr euren Garantieanspruch.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S9: Update auf Android 10 rollt in Deutsch­land aus
Lars Wertgen
Android 10 könnte das letzte große Update für das Galaxy S9 sein
Nutzer eines Galaxy S9 haben lange genug gewartet. Samsung beliefert das Handy nun mit Android 10. Das Galaxy S9+ scheint er ebenfalls zu bedienen.
Samsung Galaxy S10 Lite: Ein Mix aus Galaxy S10+ und S9+?
Francis Lido
Gefällt mir6Sieht das Galaxy S10 Lite von vorne aus wie das S10+ (Bild)?
Erste Hinweise auf das Design des Samsung Galaxy S10 Lite: Recycelt Samsung das Design früherer Geräte?
Samsung Galaxy S21 Ultra: Sind die Display-Ränder wirk­lich SO dünn?
Francis Lido
Gefällt mir15Das Galaxy S20 Ultra bekommt nächstes Frühjahr einen Nachfolger
Auf Renderbildern war das Galaxy S21 Ultra bereits zu sehen. Ein Dummy soll nun einen noch besseren Eindruck von dem Flaggschiff vermitteln.