Galaxy S9: Samsung erklärt die Super-Zeitlupe

Naja !6
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus bieten euch Super-Slo-Mo-Videoaufnahmen
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus bieten euch Super-Slo-Mo-Videoaufnahmen(© 2018 CURVED)

So funktioniert die Super-Zeitlupe von Galaxy S9 und S9 Plus: Samsung hat über seinen Newsroom einen umfangreichen Artikel veröffentlicht, in dem das Unternehmen die Technik hinter der Kamera erklärt. So erhalten nicht nur Hobby-Fotografen einen Einblick hinter die Kulissen des Top-Smartphones.

Samsung zufolge ist die Grundlage für das Feature ein geeigneter Bildsensor – und hier liegen auch bereits die Probleme, die von den Ingenieuren bei der Entwicklung des Galaxy S9 gelöst werden mussten. Denn der Sensor muss bis zu vier Mal schneller sein als herkömmliche Sensoren, um eine Aufgabe wie die Super-Zeitlupe bewältigen zu können. Damit die Funktion möglich werden kann, greift der Sensor deshalb auf einen eigenen Speicherchip zurück.

Kamera kostet Samsung viel

Mit dem Galaxy S9 und dem S9 Plus könnt Ihr Super-Zeitlupen aufnehmen, die 960 Bilder pro Sekunde enthalten. Wie das aussieht, könnt ihr in dem Video verfolgen, das unter dem Artikel eingebunden ist. Samsung hat das Feature bereits bei der Präsentation des High-End-Smartphones vorgestellt – und wird nicht müde, es auch in Werbeanzeigen und -videos hervorzuheben. Kein Wunder, ist die Kamera doch eine der teuersten Komponenten des Gerätes.

Allerdings ist Samsung nicht das erste Unternehmen, dass ein Smartphone mit einer solchen Zeitlupe veröffentlicht hat. Sony hat bereits im Frühling 2017 mit dem Xperia XZ Premium ein entsprechendes Gerät veröffentlicht. Doch auch bei der Aufnahme solcher hochauflösender Videos könnt ihr Speicherplatz sparen.

Weitere Artikel zum Thema
So sieht das Samsung Galaxy S9 in Gold und in Rot aus
Christoph Lübben
Galaxy-S9-Gold_back
Das Galaxy S9 gibt es in einigen Regionen auch in Rot und Gold. Ein Video gibt euch einen besseren Eindruck von den beiden Ausführungen.
iPhone X und Samsung Galaxy S9: So sehen MeMo­jis neben AR Emojis aus
Lars Wertgen11
Memojis, WWDC 2018, iOS 12
Mit iOS 12 ziehen auf dem iPhone X die MeMojis ein. Wie schlägt sich das Feature im Vergleich zu Samsungs AR Emoji?
Galaxy S9: Samsung erwei­tert AR Emojis um 18 neue Sticker
Michael Keller
AR Emojis sind ein Feature von Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Galaxy S9 und S9 Plus sollen noch bunter werden: Samsung veröffentlicht ein Update für die Kamera-App mit neuen Stickern für die AR Emojis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.