Galaxy S9: Kamera soll Zeitlupen-Videos mit 1000 fps aufzeichnen können

Her damit !8
Die Kamera im Nachfolger des Galaxy S8 könnte beeindruckende Zeitlupenvideos beherrschen
Die Kamera im Nachfolger des Galaxy S8 könnte beeindruckende Zeitlupenvideos beherrschen(© 2017 CURVED)

Samsung arbeitet derzeit offenbar an einem Kamerasensor, der in der Lage ist, 1000 Bilder pro Sekunde aufzunehmen. Zum Einsatz kommen soll er unter anderem im kommenden Galaxy S9, das Gerüchten zufolge bereits im Januar 2018 enthüllt werden könnte.

Angeblich soll die Massenproduktion des Sensors bereits im November 2017 anlaufen. Damit bliebe für Samsung mehr als genug Zeit, um das Galaxy S9 mit dem neuen Chipsatz auszustatten, selbst wenn Samsung die Veröffentlichung des Geräts tatsächlich vorziehen sollte.

Zieht Samsung mit Sony gleich?

Samsungs neues Flaggschiff wäre nicht das erste Smartphone, das Videos mit einer derart hohen Bildfrequenz aufnehmen kann. Sony gelang dieses Kunststück bereits zweimal. Sowohl das Xperia XZ Premium als auch das Xperia XZ1 fangen im Zeitlupenmodus knapp 1000 Bilder pro Sekunde ein. Möglich macht das ein auf dem Kamerasensor angebrachtes DRAM-Modul, das für die Zwischenspeicherung der Bildinformationen zuständig ist. Auch die Südkoreaner setzen wohl auf einen solchen DRAM-Speicher. Um Patent-Probleme zu umgehen, verfolge Samsung dabei aber einen etwas anderen Ansatz als Sony.

So langsam nimmt der Hype um das Galaxy S9 an Fahrt auf. Die Gerüchte mehren sich seit geraumer Zeit. Unter anderem soll Samsungs nächster Streich als erstes Smartphone überhaupt Qualcomms neuen Snapdragon 845 erhalten. Außerdem soll es in mehrerlei Hinsicht mit dem im November erscheinenden iPhone X gleichziehen. Neben einer 3D-Gesichtserkennung könnte das Galaxy S9 auch ein ähnliches Design wie Apples Top-Modell erhalten. Allerdings sind Gerüchte natürlich immer mit Vorsicht zu genießen, wie ein anderes Beispiel beweist: Für das Galaxy S8 wurden damals ebenfalls Zeitlupenvideos mit 1000 fps vorhergesagt. Letztendlich blieb es dann bei 240 Bildern pro Sekunde.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 und Galaxy Note: Update bringt Sticker für Kalen­der
Michael Keller
Samsung Galaxy S8
Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 erhalten Sticker – für die Kalender-App. Bislang unterstützt die Anwendung dieses Feature nicht.
Samsung Galaxy S8: Update macht den Start­bild­schirm dreh­bar
Francis Lido4
Das Galaxy S8 bietet nun auch einen Landscape-Modus
Der Homescreen des Galaxy S8 dreht sich in Zukunft automatisch mit, wenn ihr das Smartphone quer haltet. Ein entsprechendes Update rollt derzeit aus.
Galaxy Note 8 und S8 erlau­ben nun Videos auf dem Sperr­bild­schirm
Francis Lido2
So trostlos muss der Sperrbildschirm des Galaxy Note 8 nicht aussehen
Den Sperrbildschirm von Galaxy Note 8 und S8 könnt ihr nun mit Videos bereichern. Samsung hat das S9-Feature via Update nachgereicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.