Galaxy S9: So teuer ist eine Display-Reparatur

Ein kaputtes Display kann euch teuer zu stehen kommen
Ein kaputtes Display kann euch teuer zu stehen kommen(© 2018 CURVED)

Das Samsung Galaxy S9 ist teuer als sein Vorgänger – das gilt auch für die Reparaturkosten. Ein kaputtes Display geht künftig ordentlich ins Geld. Nur das Samsung Galaxy Note 8 ist noch teurer.

Beim Galaxy S9 dürfte es nur eine Devise geben: Bloß nicht fallen lassen! Ein gebrochenes Display zu reparieren kostet euch 342,72 Euro, wie aus den Preisen von W-Support hervorgeht. Laut der von Samsung zertifizierten Service-Werkstatt fallen auch ein flackerndes Display oder ein Bildschirm ohne Anzeige unter diese Reparaturart.

Teurer als beim iPhone X

Ein kaputtes Display beim Vorgänger kostete 299,88 Euro und damit rund 14 Prozent weniger. Das aktuelle Samsung-Flaggschiff weist allerdings nicht die höchsten Reparaturkosten auf. Geht der Bildschirm von einem Samsung Galaxy Note 8 zu Bruch, werden 378,42 Euro fällig. Zum Vergleich: Beim iPhone X kosten Displayreparaturen 321,10 Euro. Ihr müsst allerdings nur so tief in die Tasche greifen, wenn der Schaden von Garantie, Verbraucherschutzgesetzen oder Zusatzversicherungen nicht abgedeckt ist.

Der hohe Preis lässt sich durch die reinen Materialkosten nicht erklären. Der Bildschirm vom Galaxy S9 Plus zum Beispiel kostet Samsung in der Herstellung angeblich weniger als 60 Euro. Dafür dürfte der Aufwand ein Preistreiber sein, wie ein Experiment von iFixit zeigt. Laut dem US-Dienstleister muss das Smartphone in alle Einzelteile zerlegt werden, um einen defekten Bildschirm austauschen zu können. Immerhin ist das Galaxy S9 laut Stiftung Warentest stabiler als sein Vorgänger.

Weitere Artikel zum Thema
Bixby: Samsungs Sprachas­sis­tent star­tet offi­zi­ell in Deutsch­land durch
Christoph Lübben
Her damit !9Bixby hat ab sofort Verständnis für euch, wenn ihr Deutsch sprechen wollt
Bixby hat eine neue Sprache gelernt: Ab sofort könnt ihr den Samsung-Assistenten auch offiziell auf Deutsch verwenden.
Android-Upda­tes: Diese Herstel­ler brin­gen neue Soft­ware am schnells­ten
Sascha Adermann
Samsung gehört zu den Herstellern, die Android-Updates inzwischen schneller verteilen
Viele Smartphone-Hersteller verteilen Android-Updates seit einiger Zeit schneller an die Nutzer. Aber wer macht dabei den besten Job?
Samsung Galaxy S9 erhält Sicher­heits­up­date für Januar 2019
Christoph Lübben
Galaxy S9 und S9 Plus erhalten mehr Sicherheit durch ein neues Update
Für das Samsung Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus rollt derzeit ein neues Update aus. Neben einem Plus an Sicherheit sind kleine Verbesserungen dabei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.